Men­schen­rech­te

Rheinische Post Moenchengladbach-Land - - STIMME DES WESTENS -

Es wirkt doch schon wirk­lich un­frei­wil­lig ko­misch, wenn Men­schen wie US-Prä­si­dent Do­nald Trump und sein phil­ip­pi­ni­scher Kol­le­ge Ro­d­ri­go Du­ter­te über die Be­deu­tung von Men­schen­rech­ten spre­chen. „Die Men­schen­rech­te und die Wür­de des mensch­li­chen Le­bens sind es­sen­zi­ell“, be­ton­ten sie ges­tern in ei­ner ge­mein­sa­men Er­klä­rung in Manila. Die­se Mah­nung könn­ten die bei­den ru­hig auch öf­ters auf sich selbst be­zie­hen: Der US-Prä­si­dent be­lei­digt auf Twit­ter ger­ne mal po­li­ti­sche Geg­ner, die er nicht mag und die ihm Pa­ro­li bie­ten. Sein Kol­le­ge Du­ter­te lässt Dro­gen­händ­ler und -kon­su­men­ten auf of­fe­ner Stra­ße er­schie­ßen. Laut Schät­zun­gen bis­lang 13.000 Men­schen. Von ei­nem vor­he­ri­gen Ge­richts­ver­fah­ren ganz zu schwei­gen. Dann müss­te er sich ja an die Men­schen­rech­te hal­ten. se

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.