Klick­tipps: Das coo­le Mäd­chen aus Mel­bourne

Rheinische Post Moenchengladbach - - BLICKPUNKT KULTUR - VON SE­BAS­TI­AN DAL­KOW­SKI

In der Ru­brik „Klick­tipps“stel­len wir Links zu kos­ten­lo­sen MP3Down­loads, Kon­zer­ten und Vi­de­os vor. In die­ser Wo­che fah­ren wir nach Aus­tra­li­en. Es ist selbst­ver­ständ­lich we­gen ei­ner Frau. manch­mal me­lan­cho­li­schen In­dieSurf-Folk. Zur Mu­sik singt sie herr­lich tro­cken, zum Bei­spiel dar­über, wie sie beim Gärt­nern ei­nen asth­ma­ti­schen An­fall be­kommt. Zu hö­ren gibt es das auf „A Sea Of Split Peas“, das ih­re bei­den EPs ver­eint und bei Band­camp als Stream be- ten, son­dern auch die ih­rer Be­kann­ten aus Mel­bourne. Fra­ser A. Gor­man läuft im Vi­deo zum sehr aus­tra­lisch ent­spann­ten Song „Book Of Lo­ve“mit ei­nem Huhn durch die Stadt und bit­tet es am En­de, ihm die Wahr­heit über die Lie­be zu er­zäh­len. Es ant­wor­tet so­gar. Den Clip ter­na­te His­to­ries“war zu­erst ei­ne von Mes­titzs Kurz­ge­schich­ten, die er ei­nen Freund in Be­glei­tung ei­ner Gi­tar­re nicht oh­ne Me­lan­cho­lie ein­le­sen ließ. Der Prot­ago­nist er­zählt von sei­ner Ar­beit als Eis­ver­käu­fer in ei­nem Kino, und wie er lern­te zu rau­chen und sich die Zünd­strei­fen kommt zwar auch aus Mel­bourne, ist auch gut, ge­hört aber nicht zu Bar­netts La­bel. Doch Oli­ver Mes­titz hat ei­nen ih­rer Songs auf ein Mixtape ge­packt, das sich un­ter Mix­cloud.com ab­ru­fen lässt. Das sehr ge­tra­ge­ne In­die-Pop-Stück „Am­ber“stammt von Dick Di­vers zwei-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.