Brat­schen-Vir­tuo­se mit ka­ri­ta­ti­ver Ader

Der 26-jäh­ri­ge Vio­la- und Violin­spie­ler Fran­cis Nor­man wirkt mit bei der Be­ne­fiz­ga­la „Stern­stun­den“. Am 14. No­vem­ber steht er ne­ben der broad­way-er­prob­ten En­ter­tai­ne­rin Adri­en­ne Ha­an auf der Büh­ne des Ro­ten Kro­ko­dils.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALE KULTUR - VON DIRK RICHERDT

Sei­ne vä­ter­li­chen Wur­zeln lie­gen in Gha­na, ge­bo­ren ist Fran­cis Nor­man je­doch hoch im Nor­den – in Kiel. Als er 18 war, reis­te er nach Accra, um die­sen geo­gra­fi­schen und kul­tu­rel­len Teil sei­ner Her­kunft ken­nen­zu­ler­nen. „Ich konn­te die Spra­che nur bro­cken­wei­se“, sagt der 26-Jäh­ri­ge, der seit zwölf Jah­ren in Mön­chen­glad­bach lebt. In Gha­na mach­te es ihn „sehr be­trof­fen“, als er dort auf Men­schen stieß, die hun­ger­ten und in hy­gie­nisch schwie­rigs­ten Ver­hält­nis­sen le­ben muss­ten. Da­mals reg­te sich in ihm der Im­puls zu hel-

„Ich wer­de un­ter an­de­rem das Stück ,Auf uns’ von Andre­as Bou­ra­ni

spie­len“

Fran­cis Nor­man Vio­la- und Vio­lin­so­list fen. Und so hat der jun­ge Brat­schen­und Gei­gen­vir­tuo­se im­mer wie­der auch Benefizkonzerte ge­ge­ben. „Aus ge­sam­mel­ten Spen­den­gel­dern konn­ten wir für die Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on Me­di­ci­ne on the Mo­ve zum Bei­spiel ein Au­to kau­fen und das nach Gha­na ver­schif­fen. Da­mit wer­den Kran­ken­fahr­ten und me­di­zi­ni­sche Trans­por­te durch­ge­führt“, er­zählt Nor­man.

Na­tür­lich möch­te der ehe­ma­li­ge Schü­ler der städ­ti­schen Mu­sik­schu­le Mön­chen­glad­bach, wo er mit 14 den Schwer­punkt von der Gei­ge auf die Brat­sche ver­schob und bei den Rock­strei­chern des ver­stor­be­nen Gei­gers Joa­chim Reiser und spä­ter im En­sem­ble von Ha­rald Stöpf­geshoff mit­spiel­te, „auch von der Mu­sik le­ben“. Schließ­lich hat der Ab­sol­vent des Be­rufs­kol­legs am Platz der Re­pu­blik am Kon­ser­va­to­ri­um in Arn­heim ein kom­plet­tes Mu­sik­stu­di­um ab­sol­viert. Aber die Ader der Hilfs­be­reit­schaft pocht bei die­sem Mu­si­ker zu­ver­läs­sig wei­ter.

So sag­te Fran­cis Nor­man so­fort ja, als ihn die Glad­ba­cher En­ter­tai­ne­rin und Chan­son-Sän­ge­rin Adri­en­ne Ha­an bat, bei der Be­ne­fiz­ga­la am 14. No­vem­ber im Ro­ten Kro­ko­dil mit­zu­spie­len. Der Er­lös fließt je zur Hälf­te an die Glad­ba­cher Ta­fel für das Pro­jekt „Ko­chen mit Kin­dern“und die Or­ga­ni­sa­to­ren des Schul­thea­ter­fes­ti­vals Mön­chen­glad­bach.

Was er am 14. No­vem­ber auf der Brat­sche spie­len wird, da­von will Fran­cis Nor­man der­zeit nur so viel ver­ra­ten: „Ich wer­de das Stück ,Auf uns’ von Andre­as Bou­ra­ni spie­len und da­nach ein Med­ley aus an­de­ren Songs und ei­ge­nem Ma­te­ri­al“, er­klärt der auf Jazz spe­zia­li­sier­te Mu­si­ker. Zum Auf­tritt bringt Fran­cis Nor­man sei­ne „Lo­op-Sta­ti­on“mit. „Da­bei han­delt es sich um ein Pe­dal­bord, das auf dem Büh­nen­bo­den liegt und per Pick­up mit mei­ner Brat­sche ver­bun­den ist. Das Ge­rät kann ge­spiel­te Pat­terns auf­neh­men und bei Be­darf als Klang­un­ter­stüt­zung wie­der­ge­ben. „Das muss man rich­tig üben“, sagt Nor­man.

Ei­ne fes­te For­ma­ti­on hat der Vio­la-Spie­ler bis­her nicht um sich ge­schart, aber die Lis­te der Mu­si­ker, mit de­nen er schon zu­sam­men ge­spielt hat, ist meh­re­re Sei­ten lang. Er hat als Back­ground-Strei­cher für Pop-Grö­ßen wie To­kio Ho­tel und Ta­ke That mu­si­ziert, ist zu­sam­men mit der Blues-Sän­ge­rin Mar­la Glen auf­ge­tre­ten, wur­de in WDR-Sen­dun­gen por­trä­tiert und hat für das Deutsch­land-Ra­dio Ber­lin In­ter­views ge­ge­ben.

„Sehr ger­ne spie­le ich im Trio mit dem Pia­nis­ten Vi­tus Froesch und dem Cel­lis­ten Da­vid Koe­be­le“, er­zählt Nor­man. Wer das Trio live hö­ren möch­te, soll­te sich bald Kar­ten für das nächs­te Rat­haus-Konzert am 6. De­zem­ber, 17 Uhr, be­sor­gen. Aber zu­nächst soll­ten Jazz- und Popfreun­de sich den 14. No­vem­ber, 19.30 Uhr, im Ro­ten Kro­ko­dil vor­mer­ken. Adri­en­ne Ha­an führt da­bei mit ih­rer Band Broad­way-Ti­tel auf und mo­de­riert. Wei­te­re Mit­wir­ken­de sind die Mu­sic To­day Big­band, die Rock­grup­pe Wet Floor und der jun­ge Sän­ger Se­an Le­vey.

FO­TO: KN

Erst vor zwei Wo­chen spiel­te Fran­cis Nor­man mit beim Pop-in-the-Park-Pro­jekt mit dem Duo „Del­ta Mou­se“von Re­né Pütz und Chris Sch­mitt im Ho­ckey­park.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.