Schau­lau­fen der PS-Bo­li­den

Mehr als 500 Aus­stel­ler prä­sen­tie­ren auf der Es­sen Mo­tor Show al­les rund ums sport­li­che Au­to­mo­bil. Ne­ben De­sign-Pre­zio­sen geht es ums bes­te Tu­ning.

Rheinische Post Moenchengladbach - - PANORAMA - VON JÖRG ISRINGHAUS

ES­SEN Ab­gas­wer­te wer­den bei der Es­se­ner Mo­tor Show ge­mes­sen, in­dem man ei­nen kräf­ti­gen Zug Hal­len­luft in­ha­liert: Riecht nach Öl, Ben­zin und ver­brann­tem Gum­mi. Auf Eu­ro­pas größ­ter Tu­ning-Mes­se in­ter­es­siert es nie­man­den, was ein Au­to hin­ten raus­bläst, es sei denn, es sind zu we­nig De­zi­bel. Fra­gen nach dem Ab­gas­skan­dal von Volks­wa­gen wer­den denn auch mit ei­nem mü­den Lä­cheln quit­tiert. „Mein Mer­cu­ry Mar­au­der mit Gas­an­la­ge hat 300 PS und stößt we­ni­ger CO2 aus als je­der VW“, sagt et­wa Achim Löt­schert aus Müns­ter. Er wer­de da­her, wit­zelt er, dem­nächst ei­ne Pe­ti­ti­on ein­rei­chen, kei­ne Kfz-Steu­er mehr zah­len zu müs­sen. So sind sie, die Au­to-Tu­ner: Ih­nen geht es vor al­lem dar­um, wie sich das ei­ge­ne Fahr­zeug op­ti­mie­ren lässt – al­so wie es schnel­ler, brei­ter, fla­cher und schö­ner wird, im bes­ten Fall zu ei­nem schil­lern­den Uni­kat. Al­so dem Ge­gen­teil von ei­nem Volks­wa­gen.

Noch bis 6. De­zem­ber gas­tiert die Mo­tor Show in den Mes­se­hal­len. Rund 300.000 Be­su­cher wer­den er­war­tet, mehr als 500 Her­stel­ler zei­gen von der Fel­ge bis zum Spoi­ler al- les rund ums sport­li­che Au­to­mo­bil in­klu­si­ve be­son­ders spek­ta­ku­lä­rer Mo­del­le. Ei­ni­ge schön wie ei­ne Skulp­tur von Mi­che­lan­ge­lo, an­de­re häss­lich wie ei­ne miss­glück­te Ori­ga­mi-Fi­gur. Ein Glanz­stück et­wa ist der Gi­ugia­ro GEA Con­cept, ei­ne Stu­die aus der gleich­na­mi­gen De­sign­schmie­de (die üb­ri­gens VW ge­hört), mit 775 PS aus vier Elek­tro­mo­to­ren, 3,33 Me­ter Rad­stand und 26-Zoll-Rä­dern. Der GEA nimmt das Fah­ren der Zu­kunft vor­weg. Eben­falls zu­kunfts­fä­hig ist der Slings­hot der Fir­ma Po­la­ris, ein brand­neu­es of­fe­nes Tri­ke, das mit 173 PS nur

FOTO: MES­SE ES­SEN

Der traum­schö­ne Gi­ugia­ro GEA Con­cept ist ei­ne De­sign­stu­die, mit der das au­to­no­me Fah­ren der Zu­kunft vor­weg­ge­nom­men wer­den soll. Der Wa­gen ist 5,37 Me­ter lang und hat mit 3,33 Me­ter ei­nen ex­trem lan­gen Rad­stand, heißt: viel Platz für die Pas­sa­gie­re. Sei­ne Kraft von 775 PS be­zieht er aus vier Elek­tro­mo­to­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.