Pro­jekt „Sea­sons“: Stadt und Pla­ner fei­len am Kon­zept

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR - VON DIE­TER WE­BER

Das bis­lang vor­lie­gen­de Kon­zept ist nur ein Ent­wurf. Und die­ser be­schreibt, was das Pro­jekt „Sea­sons“im ehe­ma­li­gen JHQ al­les vor­hal­ten könn­te. Et­wa Woh­nen auf rund 82.000 Qua­drat­me­tern. Oder Ho­tels auf rund 32.000 Qua­drat­me­tern. Und na­tür­lich das rie­si­ge an­ge­dach­te Frei­zeit­are­al mit mehr als 300.000 Qua­drat­me­tern. Für die Be­zirks­re­gie­rung rei­chen die­se An­ga­ben nicht aus. Sie er­klärt zwar, als Re­gio­nal­pla­nungs­be­hör­de das Pro­jekt zu un­ter­stüt­zen. Aber sie mahnt auch, dass die bis­lang vor­lie­gen­den Un­ter­la­gen kein „schlüs­si­ges Ge­samt­kon­zept“dar­stel­len.

Nach Mei­nung des Bei­ge­ord­ne­ten Gregor Bo­nin ist das aber kein Pro­blem: „Die­ses Kon­zept kann zum jet­zi­gen Zeit­punkt auch nicht vor­lie­gen. Ich stre­be aber noch in die­sem Jahr ei­nen Ter­min mit dem zu­stän­di­gen Ar­chi­tek­ten an. Ich bin wei­ter­hin sehr op­ti­mis­tisch für das Pro­jekt. Wir wol­len es um­set­zen und tun viel da­für.“

Da­zu zählt auch ein Schrei­ben von OB Hans Wil­helm Rei­ners an NRW-Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft. Dar­in wirbt Rei­ners für das Pro­jekt mit ei­nem Ge­samt­in­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men von rund 1,4 Mil­li­ar­den Eu­ro und 2000 Ar­beits­plät­zen, die neu ent­ste­hen sol­len. „Ei­ne ers­te Mach­bar­keits­stu­die der Pro­jekt­ent­wick­ler stellt die Mach­bar­keit und Fi­nan­zier­bar­keit am Stand­ort JHQ in Mön­chen­glad­bach fest“, heißt es im Brief von Rei­ners.

Der Aus­lö­ser: Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat die Bi­ma an­ge­wie­sen, ei­nen Ver­kaufs­stopp für al­le Flä­chen zu ver­hän­gen, die für die Un­ter­brin­gung von Flücht­lin­gen in­fra­ge kom­men. Die­ser Ver­kaufs­stopp kann auf­ge­ho­ben wer­den, wenn Land und Stadt er­klä­ren, das Are­al nicht für Flücht­lin­ge zu be­nö­ti­gen. Rei­ners an Kraft: „Ich bit­te Sie um Mit­hil­fe in der Form, dass das Land auf ei­ne Un­ter­brin­gung von Flücht­lin­gen im JHQ über das ge­plan­te Maß hin­aus ver­zich­tet.“Die Be­zirks­re­gie­rung will für den neu­en Re­gio­nal­plan, der bald ver­ab­schie­det wer­den soll, Aus­sa­gen über den städ­te­bau­li­chen Ent­wurf mit den An­ga­ben, wo wel­che Nut­zung ge­plant ist. Und sie will In­for­ma­tio­nen zum Verkehr. Bo­nin: „Wenn das nicht recht­zei­tig für den Re­gio­nal­plan ge­lie­fert wer­den, müs­sen wir ihn än­dern. Das ist mög­lich.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.