Jä­ger trat we­gen Kohl in die SPD ein

Rheinische Post Moenchengladbach - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

Privat Der 54-Jäh­ri­ge lebt in sei­ner Ge­burts­stadt Duis­burg, ist ver­hei­ra­tet und hat drei Kin­der. Po­li­ti­sche Ar­beit 1983 trat er in die SPD ein – aus Pro­test ge­gen Hel­mut Kohl, wie er auf sei­ner Home­page be­kennt, weil die­ser im Jahr zu­vor zur „geis­tig-mo­ra­li­schen Wen­de“auf­ge­ru­fen hat­te. Ab 1989 war er Mit­glied des Duis­bur­ger Ra­tes, bis er 2000 in den Land­tag ge­wählt wur­de. Mi­nis­ter Seit 2010 steht er dem Mi­nis­te­ri­um für In­ne­res und Kom­mu­na­les vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.