En­kelt­rickbe­trü­ger sind wie­der un­ter­wegs

Rheinische Post Moenchengladbach - - PANORAMA -

(gap) Mön­chen­glad­bach war am Di­ens­tag Ziel von Be­trü­gern, die mit dem so ge­nann­ten En­kelt­rick ver­such­ten, Geld von Se­nio­ren zu er­beu­ten. Wie die Po­li­zei ges­tern mit­teil­te, wur­den um die Mit­tags­zeit min­des­tens drei Se­nio­ren im Stadt­ge­biet von Un­be­kann­ten an­ge­ru­fen und zeig­ten dies er­freu­li­cher­wei­se auch spä­ter bei der Po­li­zei an. Die­se Un­be­kann­ten ga­ben sich als Ver­wand­te aus und ba­ten die An­ge­ru­fe­nen um fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung. Glück­li­cher­wei­se fie­len die be­trof­fe­nen Se­nio­ren nicht auf die­se Ma­sche her­ein. Die Po­li­zei warnt: „Sei­en Sie miss­trau­isch, wenn Sie je­mand te­le­fo­nisch um Geld bit­tet.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.