Ge­fähr­li­cher Streit

Rheinische Post Moenchengladbach - - STIMME DES WESTENS - VON MAT­THI­AS BEER­MANN

Da sind zwei Män­ner, die ih­re Macht ger­ne pom­pös in­sze­nie­ren. Die die al­te Grö­ße ih­rer Län­der, die einst Im­pe­ri­en wa­ren, wie­der­her­stel­len wol­len, und sei es mit Ge­walt. Die sich zwar De­mo­kra­ten nen­nen, aber Kri­ti­ker ein­schüch­tern oder gleich ein­sper­ren las­sen. Wla­di­mir Pu­tin und Re­cep Tay­yip Er­do­gan sind sich so ähn­lich, dass man das Schlimms­te be­fürch­ten muss, seit sich die bei­den Au­to­kra­ten in die Haa­re ge­ra­ten sind.

Es ist ziem­lich mü­ßig dar­über zu strei­ten, was zum Ab­schuss ei­nes rus­si­schen Kampf­bom­bers im tür­kisch-sy­ri­schen Grenz­ge­biet ge­führt hat: rus­si­sche Pro­vo­ka­ti­on oder tür­ki­sche Über­re­ak­ti­on? Der Streit der bei­den Prä­si­den­ten scheint die­se Ebe­ne längst ver­las­sen zu ha­ben. Er ist per­sön­lich ge­wor­den, und das macht ihn so ge­fähr­lich. Ei­gent­lich sind Pu­tin und Er­do­gan kühl kal­ku­lie­ren­de Macht­men­schen. Bei­de ver­fol­gen zwar hem­mungs­los ih­re je­wei­li­gen Zie­le im Na­hen Os­ten, wis­sen aber auch, bis wo­hin der Ein­satz lohnt. Nun steht al­ler­dings ihr Image auf dem Spiel. Das Sys­tem Pu­tin und das Sys­tem Er­do­gan ba­sie­ren dar­auf, dass man sie fürch­tet. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.