Welt­be­völ­ke­rung

Rheinische Post Moenchengladbach - - STIMME DES WESTENS -

Der­zeit le­ben knapp 7,4 Mil­li­ar­den Men­schen auf der Er­de, mehr als ein Drit­tel von ih­nen al­lein in In­di­en und Chi­na. Et­wa ei­ne Mil­li­ar­de Men­schen leb­te 2014 in Kriegs­und Kon­flikt­ge­bie­ten, wie aus dem dies­jäh­ri­gen Welt­be­völ­ke­rungs­be­richt der Ver­ein­ten Na­tio­nen her­vor­geht. Er wur­de ges­tern vom UNBe­völ­ke­rungs­fonds UNFPA und der Stif­tung Welt­be­völ­ke­rung in Ber­lin vor­ge­stellt. Et­wa 100 Mil­lio­nen Men­schen welt­weit, heißt es dar­in au­ßer­dem, sei­en im ver­gan­ge­nen Jahr auf hu­ma­ni­tä­re Hil­fe an­ge­wie­sen ge­we­sen – die höchs­te Zahl seit dem Zwei­ten Welt­krieg. Dem­nach sind ein Vier­tel der Hil­fe­be­dürf­ti­gen Frau­en und Mäd­chen im Al­ter von 15 bis 49 Jah­ren. Auch die Zahl der Flücht­lin­ge stieg 2014 auf den höchs­ten Stand seit 1945. Welt­weit wa­ren es dem UN-Be­richt zu­fol­ge 59,5 Mil­lio­nen Men­schen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.