Bri­ten bom­bar­die­ren IS nun auch in Sy­ri­en

Rheinische Post Moenchengladbach - - POLITIK -

LON­DON (dpa) Das west­li­che Luft­waf­fen­bünd­nis ge­gen die Ter­ror­mi­liz IS in Sy­ri­en wächst. Nur St­un­den nach der brei­ten Zu­stim­mung des Par­la­ments in Lon­don bom­bar­dier­ten bri­ti­sche Kampf­jets erst­mals ISS­tel­lun­gen in dem Bür­ger­kriegs­land. Vier bri­ti­sche Tor­na­dos star­te­ten von Zy­pern aus und at­ta­ckier­ten ein vom IS kon­trol­lier­tes Öl­feld im Os­ten Sy­ri­ens. Der Ter­ror­fi­nan­zie­rung aus Öl­ver­käu­fen ver­set­ze dies ei­nen „ech­ten Schlag“, sag­te Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Micha­el Fal­lon der BBC. Bis­her hat­ten bri­ti­sche Pi­lo­ten nur Ein­sät­ze im Irak ge­flo­gen. und In­nen­po­li­tik wei­ter au­ßen vor blei­ben soll. Da­mit wür­de das Land dem­nächst aus der eu­ro­päi­schen Po­li­zei-Zu­sam­men­ar­beit bei Eu­ro­pol aus­sche­ren und müss­te sich um ein Par­al­le­l­ab­kom­men be­mü­hen. Für die­ses Vor­ge­hen hat­ten un­ter an­de­rem die Rechts­po­pu­lis­ten ge­wor­ben. Die Son­der­rech­te hat das Kö­nig­reich 1992 aus­ge­han­delt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.