„Lin­den­stra­ße“mit Li­ve-Fol­ge

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN AM SONNTAG - „Lin­den­stra­ße – Ju­bi­lä­ums­fol­ge“, ARD, So., 18.50 Uhr

Mut­ter Bei­mer brät bei Frust noch im­mer Spie­gel­ei­er, Dr. Dress­ler gilt nach wie vor als mo­ra­li­sche In­stanz und im „Akro­po­lis“ver­sam­meln sich all­abend­lich die Nach­barn: Wer die „Lin­den­stra­ße“nur frü­her ge­guckt hat, wird heu­te noch vie­les wie­der­er­ken­nen. Am 8. De­zem­ber 1985 strahl­te die ARD die Se­rie zum ers­ten Mal aus. Die Ju­bi­lä­ums­fol­ge zum 30-jäh­ri­gen Be­ste­hen läuft aber na­tür­lich an ei­nem Sonn­tag.

Nach WDR-An­ga­ben schal­ten im Schnitt noch 2,5 Mil­lio­nen Zu­schau­er sonn­tags um 18.50 Uhr die „Lin­den­stra­ße“ein. Bei der Ju­bi­lä­ums­sen­dung gibt es ei­ne Pre­mie­re: Die Fol­ge 1559 wird li­ve ge­spielt. Mit zwölf Ka­me­ras wird in Köln-Bock­le­münd in vier Film­sets ge­dreht. Die Sto­ry: Wäh­rend sich die Be­woh­ner über den dro­hen­den Haus­ver­kauf strei­ten, gibt es plötz­lich ei­nen To­ten. Ein ähn­li­ches Li­ve-Ex­pe­ri­ment wag­te die bri­ti­sche Se­rie „Co­ro­na­ti­on Street“zum Ju­bi­lä­um. RP/dpa

FOTO: DPA

Hel­ga Bei­mer (Ma­rie-Lui­se Mar­jan) ist seit An­fang an da­bei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.