Un­ter die­sem Zweig küs­sen sich Ver­lieb­te

Auf Weih­nachts­märk­ten kön­nen Be­su­cher sie an Stän­den kau­fen: bu­schi­ge, grüne Ku­geln. Das sind Mis­teln. Die Pflan­zen sind gut im Win­ter zu ent­de­cken.

Rheinische Post Moenchengladbach - - KINDERSEITE -

glaub­ten, die Pflan­ze ha­be Zau­ber­kräf­te. Des­halb wur­de die Mis­tel auch als Heil­pflan­ze ver­wen­det. Oder sie wur­de über die Haus­tür ge­hängt. Denn Men­schen glaub­ten, sie könn­te bö­se Geis­ter und Un­heil ab­weh­ren. Heut­zu­ta­ge hän­gen sich die Men­schen Mis­teln gern als De­ko­ra­ti­on an die Tür. Wenn Ver­lieb­te un­ter dem Zweig ste­hen und sich küs­sen, soll es Glück brin­gen. dpa

Mis­teln hän­gen meist in an­de­ren Laub­bäu­men und er­näh­ren sich durch die­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.