Thü­rin­gen un­zu­frie­den mit­Län­der­fi­nanz­aus­gleich

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

BER­LIN (dpa) Thü­rin­gens Mi­nis­ter­prä­si­dent Bodo Ra­me­low (Lin­ke) sieht den Vor­stoß der Län­der für ei­ne Neu­re­ge­lung der Fi­nanz­be­zie­hun­gen zum Bund skep­tisch. Ge­win­ner sei­en west­deut­sche Flä­chen­län­der wie NRW und Bay­ern, sag­te der Lin­ken-Po­li­ti­ker im Deutsch­land­funk. Er ha­be dem Re­form­vor­schlag den­noch zu­ge­stimmt, weil künf­tig aus­kömm­li­che neue Fi­nanz­be­zie­hun­gen nö­tig sei­en. Ra­me­low for­dert nun wei­te­re Hil­fen des Bun­des, et­wa ei­ne ge­samt­deut­sche För­de­rung für struk­tur­schwa­che Re­gio­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.