1:3 – 1. FC Vier­sen kas­siert He­implei­te ge­gen Straelen

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL -

FUSSBALL-LAN­DES­LI­GA (RP) Der 1. FC Vier­sen woll­te im letz­ten Hin­run­den­spiel das Kel­ler­kind SV Straelen auf Dis­tanz hal­ten. Das klapp­te nicht, denn es gab ei­ne ver­dien­te 1:3-Heim­nie­der­la­ge. „Wir hat­ten in der zwei­ten Hälf­te über­haupt kei­ne Kör­per­spra­che mehr, ha­ben die Är­mel nicht hoch­ge­krem­pelt. Da war Straelen bes­ser und hat des­we­gen auch zu Recht ge­won­nen“, fass­te Vier­sens Trai­ner Kehr­berg zu­sam­men. Er hat­te sei­nem Team ei­ne of­fen­si­ve­re Aus­rich­tung ver­ord­net, was aber auf Kos­ten der de­fen­si­ven Sta­bi­li­tät ging – und vorn blieb Vier­sen er­neut harm­los. nur Ha­kan Sayici traf für die Vier­sener. Straelen muss­te ge­gen kopf­lo­se Haus­her­ren nur noch auf Kon­ter lau­ern – das reich­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.