24:24 – TVK kann schwa­che ers­te Hälf­te noch kor­ri­gie­ren

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL -

HAND­BALL 3. LI­GA (wi­wo) Das 24:24 beim OHV Au­rich hat­te Spu­ren hin­ter­las­sen im La­ger des TV Kor­schen­broich. Deut­lich hör­bar je­den­falls an der Stim­me von Ron­ny Ro­gaw­s­ka. Die 60 Mi­nu­ten hat­ten den Trai­ner des Hand­ball-Dritt­li­gis­ten mit­ge­nom­men. Und das hat­te sei­nen gu­ten Grund, denn zur Pau­se lag der TVK nach ei­ner in­dis­ku­ta­blen Vor­stel­lung 8:14 zu­rück.

„Wir ha­ben Null auf die Ket­te be­kom­men. Das hat­ten wir uns so nicht vor­ge­stellt“, mein­te Ro­gaw­s­ka. Egal, wel­che Ab­wehr­for­ma­ti­on das Team auch spiel­te, es fehl­te an der nö­ti­gen Ag­gres­si­vi­tät. „Ich muss­te in der Halb­zeit ein paar grund­le­gen­de Din­ge an­spre­chen“, be­rich­te­te der Coach. Of­fen­sicht­lich traf er den rich­ti­gen Ton, denn sein Team zeig­te nach dem Wech­sel ein ganz an­de­res Ge­sicht. Mit Herz und Lei­den­schaft mach­ten sich die Kor­schen­broi­cher aus der nun gu­ten Ab­wehr dar­an, über ihr schnel­les Spiel nach vor­ne den Rück­stand auf­zu­ho­len. An­toi­ne Baup ge­lang nach 55 Mi­nu­te erst­mals der Aus­gleich mit dem 22:22. Tom Wolf, mit sie­ben Tref­fern der er­folg­reichs­te Wer­fer im TVK-Team, mar­kier­te in den Schluss­mi­nu­te das 24:24 und ret­te­te da­mit ei­nen Punkt. „Den ha­ben wir uns in der Ab­wehr ge­holt. Paul Keut­mann im Tor hat uns die Rü­cken­de­ckung ge­ge­ben. Im An­griff hat­ten wir in der ei­nen oder an­de­ren Si­tua­ti­on et­was Glück“, mein­te Ro­gaw­s­ka. TVK Keut­mann, Köß – Wolf (7), Zimmermann (5), Stas­sen (3), Mantsch (3), Dep­pisch (3), Back­haus (1), Mül­ler (1), Baup (1), Förs­ter, Schrei­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.