Jauch-Kan­di­dat vor der Mil­lio­nen-Fra­ge

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN -

BER­LIN (dpa) Le­on Windscheid wä­re die Num­mer elf: Der 26-Jäh­ri­ge könn­te der nächs­te Abräu­mer in der gut 16-jäh­ri­gen Ge­schich­te von Gün­ther Jauchs Quiz­show „Wer wird Mil­lio­när?“wer­den. Dem Psy­cho­lo­gie-Dok­to­ran­den aus Müns­ter wird Jauch heu­te (20.15 Uhr) auf RTL die Ei­ne-Mil­li­on-Eu­ro-Fra­ge stel­len. Be­reits der ers­te Haupt­ge­win­ner der Show, Pro­fes­sor Eck­hard Frei­se, der im Jahr 2000 ei­ne Mil­li­on Mark er­spiel­te, stamm­te aus der Uni­ver­si­täts­stadt Müns­ter. Drei Wo­chen muss­te das Pu­bli­kum un­ter­des­sen war­ten, bis Le­on Windscheid vor der Fra­ge al­ler Fra­gen steht: Denn be­reits am 16. No­vem­ber war im TV zu se­hen, wie er in Jauchs Show mit Hil­fe des Pu­bli­kums­jo­kers die 500.000-Eu­ro-Hür­de knack­te. Mit oder oh­ne Mil­li­on-Ge­winn gibt es et­was zu fei­ern: Denn mor­gen wird Windscheid 27.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.