Düsseldorf hat die dritt­höchs­ten Ei­gen­heim­prei­se

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

BER­LIN/DÜSSELDORF (RP) Woh­nun­gen und Häu­ser in deut­schen Groß­städ­ten und Bal­lungs­räu­men ver­teu­ern sich aus Sicht der amt­li­chen Gut­ach­ter­aus­schüs­se wei­ter. Im ver­gan­ge­nen Jahr sei­en bun­des­weit 900.000 Im­mo­bi­li­en im Wert von 191 Mil­li­ar­den Eu­ro ver­kauft wor­den, teil­ten die Aus­schüs­se ges­tern mit. Die Geld­sum­me wuchs bei et­wa gleich­blei­ben­der Trans­ak­ti­ons­zahl ge­gen­über dem Vor­jahr um 7,3 Pro­zent und um knapp 47 Pro­zent ver­gli­chen mit 2009. „Das kon­zen­triert sich auf die boo­men­den Groß­stadt­re­gio­nen“, sag­te Ha­rald Herr­mann, der Di­rek­tor des Bun­des­in­sti­tuts für Bau-, Stadt- und Raum­for­schung. Bei den Prei­sen für Ein- und Zwei­fa­mi­li­en­häu­ser liegt Düsseldorf bun­des­weit auf Platz drei. Leit­ar­ti­kel Wirt­schaft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.