Gestoh­le­ne Bil­der wie­der auf­ge­taucht

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR -

AMS­TER­DAM (dpa) Ge­mäl­de nie­der­län­di­scher Meis­ter aus dem 17. und 18. Jahr­hun­dert sol­len zehn Jah­re nach ih­rem Dieb­stahl aus dem West­frie­si­schen Mu­se­um in Ho­orn bei ei­ner na­tio­na­lis­ti­schen Miliz in der Ukrai­ne wie­der auf­ge­taucht sein. Un­be­kann­te Tä­ter hat­ten im Ja­nu­ar 2005 24 Ge­mäl­de und 70 Sil­ber­ge­gen­stän­de ge­stoh­len. Das Mu­se­um teil­te mit, im Ju­li 2015 hät­ten sich bei der nie­der­län­di­schen Bot­schaft in Kiew zwei Män­ner ge­mel­det und die Kunst­wer­ke zum Rück­kauf an­ge­bo­ten. Die Ver­hand­lun­gen über ei­nen Raub­kunst-Ex­per­ten sei­en je­doch ge­schei­tert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.