In­sol­ven­ter La­den­bau­er ist sa­niert

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALE WIRTSCHAFT -

(RP) Die Gert Hoch­kepp­ler La­den­bau Gm­bH, ein Spe­zia­list für in­di­vi­du­ell ge­stal­te­te In­nen­ein­rich­tun­gen für Lä­den, Bü­ros, Pra­xen und pri­va­te Wohn­be­rei­che, ist ge­ret­tet und sa­niert. Al­le 35 Ar­beits­plät­ze blei­ben er­hal­ten. Das Amts­ge­richt Mön­chen­glad­bach hat zum 15. No­vem­ber das In­sol­venz­ver­fah­ren über das Ver­mö­gen des Un­ter­neh­mens auf­ge­ho­ben. Hoch­kepp­ler setzt dem­ent­spre­chend sei­ne Ge­schäf­te wie ge­wohnt fort und kann ge­stärkt am Markt durch­star­ten.

Das Be­son­de­re an dem In­sol­venz­ver­fah­ren: Es wur­de in Ei­gen­ver­wal­tung durch­ge­führt. „Das be­deu­tet, dass ein Un­ter­neh­men aus­ge­hend von der In­sol­venz­ord­nung ge­mein­sam mit ei­nem Sa­nie­rungs­be­ra­ter zu­nächst ein trag­fä­hi­ges Kon­zept zur wirt­schaft­li­chen und stra­te­gi­schen Neu­ord­nung er­ar­bei­tet“, sagt Rechts­an­walt Al­f­red Kraus von der Düs­sel­dor­fer Wirt­schafts­kanz­lei Bucha­lik Bröm­me­kamp, die auf die Sa­nie­rung und Re­struk­tu­rie­rung von Un­ter­neh­men spe­zia­li­siert ist.

Bucha­lik Bröm­me­kamp hat­te die­se Auf­ga­be im Rah­men der Ei­gen­ver­wal­tung über­nom­men und die bei­den Hoch­kepp­ler-Ge­schäfts­füh­rer Nor­bert Kun­ze und Pe­ter Ber­ger vor dem In­sol­venz­an­trag En­de April 2015 und auch wäh­rend des ge­sam­ten Ver­fah­rens bei der Neu­aus­rich­tung be­ra­ten.

Wei­ter­hin er­stellt das Be­ra­tungs­un­ter­neh­men den da­zu­ge­hö­ri­gen In­sol­venz­plan, den die Gläu­bi­ger am 2. Sep­tem­ber 2015 ein­stim­mig an­ge­nom­men ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.