Jetzt noch zum Pro­jekt „Cle­an ist cool“an­mel­den

Rheinische Post Moenchengladbach - - STADTTEILE -

STADTTEILE (hh) Krea­tiv sein und Geld für die Klas­sen­kas­se ge­win­nen – das ist bei „Cle­an ist cool“mög­lich. Bei die­sem Um­welt-Pro­jekt kön­nen Schü­ler punk­ten, wenn sie pfif­fi­ge Vi­de­os oder Fo­to­se­ri­en zu ei­nem Wettbewerb ein­rei­chen. The­ma: „Wie kann man Müll da­heim, in der Schu­le und in der Stadt ver­mei­den?“Teil­neh­men kön­nen Klas­sen der Jahr­gangs­stu­fen fünf bis zehn. Leh­rer kön­nen sie bis zum 11. De­zem­ber zu „Cle­an ist cool“an­mel­den, ei­ner ge­mein­sa­men Ak­ti­on der Initia­ti­ve „Cle­an-up-MG“, der Rhei­ni­schen Post, der Stadt­spar­kas­se und der Stadt­rei­ni­gungs-Ge­sell­schaft GEM. Die Vi­de­os und Fo­to­ge­schich­ten sol­len sich an Ju­gend­li­che wen­den und dür­fen ru­hig wit­zig und frech sein.

Der Krea­tiv­wett­be­werb ist nur ein Be­stand­teil des Pro­jekts. Teil­neh­men­de Klas­sen be­kom­men vier Wo­chen lang die Rheinische Post kos­ten­los ge­lie­fert. Zu der Ak­ti­on ge- hört auch ei­ne Um­welt­olym­pia­de in Form ei­ner In­ter­net-Ral­lye – und auch da­bei gibt es Prei­se zu ge­win­nen.

Die Fil­me­ma­cher müs­sen ihr Vi­deo bis zum 13. Mai 2016 zum Wettbewerb ein­rei­chen, an­schlie­ßend be­wer­tet ei­ne Ju­ry das Ma­te­ri­al. Tipps zur in­halt­li­chen und tech­ni­schen Um­set­zung lie­fert Leh­rern das Un­ter­richts­ma­te­ri­al, wel­ches das me­di­en­päd­ago­gi­sche In­sti­tut Pro­me­dia Wolff für das Pro­jekt er­ar­bei­tet.

Am Di­ens­tag, 14. Ja­nu­ar, gibt es ein Vor­be­rei­tungs­se­mi­nar, vom 15. Fe­bru­ar bis 11. März 2016 er­hält je­de teil­neh­men­de Klas­se die Rheinische Post im hal­ben Klas­sen­satz. An­mel­dung und wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es bei Pro­me­dia Wolff, Ma­nue­la Kin­ca­lo, un­ter der Te­le­fon­num­mer 02403 9611613, E-MailAdres­se: kin­ca­lo@pro­me­di­a­wolff.de und un­ter www.cle­an-upmg.de/cle­an_is­t_­cool.html.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.