Bo­rus­si­as End­spiel in der Cham­pi­ons Le­ague

Das Ziel der Glad­ba­cher in Man­ches­ter ist, Platz drei zu si­chern und sich da­mit für die Eu­ro­pa Le­ague zu qua­li­fi­zie­ren.

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT - VON KARS­TEN KELLERMANN

Afri­ka? Oder wird er bei der EM 2016 Fall in die Eu­ro­pa Le­ague. Und was mit Glad­bach Welt­meis­ter?“Nun, das an­geht, ha­ben die Glad­ba­cher MAN­CHES­TER Dass Bo­rus­sia MönAn­dré Schu­bert wird so et­was eher tat­säch­lich et­was zu ver­lie­ren. Denn chen­glad­bach heu­te (20.45 Uhr) in be­lus­tigt zur Kennt­nis neh­men, ge­sie ge­hen als Grup­pen­drit­ter und der Cham­pi­ons Le­ague ein End­spiel hört das ex­zes­si­ve Un­der­state­ment so­mit Eu­ro­pa-Le­ague-Teil­neh­mer ha­ben wür­de, da­mit hat­te vor neun doch zu sei­nem Selbst­ver­ständ­nis. ins Spiel im Eti­had-Sta­di­on. Und Wo­chen nie­mand ge­rech­net. DaNicht er, son­dern die Mann­schaft den gilt es im Fern­du­ell mit dem mals war der Klub Letz­ter in der ha­be all das be­werk­stel­ligt, was seit FC Se­vil­la, der zeit­gleich ge­gen JuBun­des­li­ga und ran­gier­te auch am Wo­chen Fuß­ball-Deutsch­land ver­ven­tus spielt, zu ver­tei­di­gen. Bo­rusEn­de der Ta­bel­le sei­ner Meis­ter­li­ga­b­lüfft: Der ra­san­te Sprint von sia hat fünf Punk­te, die An­da­lu­si­er Grup­pe nach dem 0:3 beim FC SePlatz 18 in der Ta­bel­le auf Rang drei, drei – Schu­berts Team ist so­mit im vil­la im Auf­takt­spiel. Das ab­schlie­ei­ne Se­rie mit mitt­ler­wei­le zehn Vor­teil. ßen­de Spiel bei Spie­len oh­ne NieWann kommt Bo­rus­sia wei­ter? Bei Man­ches­ter Ci­ty, der­la­ge in der ei­nem ei­ge­nen Sieg in Man­ches­ter dem hy­per­reiBun­des­li­ga, und und im­mer dann, wenn sie das­sel­be chen Klub aus nun der Tri­umph Er­geb­nis wie Se­vil­la er­zie­len. Ei­ne dem Nor­den Eng­ge­gen den FC BayNie­der­la­ge reicht auch dann, wenn lands, wur­de als ern, der un­be­siegder Kon­tra­hent da­heim ge­gen Tu­rin net­ter Ab­schluss bar schien – und nicht ge­winnt. der Eu­ro­pa-Tour das mit neu­er Wenn Se­vil­la ein­ge­stuft. Doch es kam an­ders. Es Tak­tik und drei 19-Jäh­ri­gen in der ver­liert, ist kam An­dré Schu­bert. Start­elf. Was soll man sa­gen: An­dré Bo­rus­sia in je

Und die­sem Mann, der zu­vor nie Schu­bert macht al­les rich­tig. Und: dem Fall wei­ei­nen Bun­des­li­gis­ten­ter.trai­niert­hat­teDerMann­hatei­nenLauf. und ei­gent­lich in Glad­bach an­geDer soll wei­ter­ge­hen. Auch 2016 Wann schei­det stellt wor­den war, um das Re­gio­na­lin Eu­ro­pa. Nur um Miss­ver­stän­dBo­rus­sia aus? Bei li­ga-Team zu be­treu­en, dem trau­en nis­sen vor­zu­beu­gen: Ei­nes kann ei­ner ei­ge­nen ei­ni­ge Men­schen der­zeit re­gel­recht auch An­dré Schu­bert nicht mehr Nie­der­la­ge und al­les zu. So war im Li­ve-Ti­cker des schaf­fen: Er kann Glad­bach nicht ei­nem Sieg Se­vilMa­ga­zins „11 Freun­de“zum Bayzum Cham­pi­ons-Le­ague-Sie­ger ern-Spiel zu le­sen: „Die Fra­ge ist na­ma­chen. Denn sein Team wird sich tür­lich: Was macht An­dré Schu­bert heu­te Abend de­fi­ni­tiv aus der ers­ten nach die­sem Spiel? Löst er die Si­tuaKlas­se Eu­ro­pas ver­ab­schie­den, das tio­nen in Sy­ri­en und im Irak? Sorgt steht seit dem 1:1 ge­gen Ju­ven­tus er für das En­de der Hun­gers­not in Tu­rin fest. Das Ziel ist der wei­che Yann Som­mer Bo­rus­si­as Tor­hü­ter las, weil dann die Spa­nier nach Punk­ten vor­bei­zie­hen wür­den. Bei ei­nem Un­ent­schie­den, wenn Se­vil­la ge­winnt, da der di­rek­te Ver­gleich ge­gen Glad­bach spre­chen wür­de.

Schu­bert und sein Team sind je­den­falls be­reit für ei­nen er­neu­ten Coup. „Der Sieg ge­gen die Bay­ern gibt uns Selbst­ver­trau­en“, sagt Tor­wart Yann Som­mer. Ge­gen die Bay­ern hielt der Schwei­zer stark, auf ihn wird es auch heu­te Abend an­kom­men. Nach dem Sieg ge­gen das bes­te Team der Welt, die Bay­ern, war­tet nun „das teu­ers­te“(Sport­di­rek­tor Max Eberl), Man­ches­ter Ci­ty. „Im Hin­spiel ha­ben wir ge­zeigt, dass wir mit­hal­ten kön­nen“, sagt An­dré Schu­bert. Er hat so­zu­sa­gen noch ei­ne Rech­nung of­fen mit den „Ci­ti­zens“: Denn trotz der gu­ten Leis­tung beim ers­ten Tref­fen gab es die ein­zi­ge Nie­der­la­ge, seit er Bo­rus­si­as Pro­fis trai­niert. Da­mals war Glad­bach der ul­ti­ma­ti­ve Au­ßen­sei­ter, nun kommt Schu­berts Team als Bay­ern-Be­sie­ger. Und wer die Bay­ern be­siegt, der kann auch in Man­ches­ter ge­win­nen, oder? Gra­nit Xha­ka be­stä­tigt das: „Stimmt.“

„Der Sieg ge­gen die Bay­ern gibt uns Selbst­ver­trau­en“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.