Sur­fer Fan­ning ret­tet Kol­le­gen vor dem Er­trin­ken

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

HONULULU (sid) Das aus­tra­li­sche Sur­f­idol Mick Fan­ning (34) hat vier­ein­halb Mo­na­te nach der ab­ge­wehr­ten Hai-Atta­cke ei­ne wei­te­re Hel­den­tat voll­bracht. Vor der Nord­küs­te der ha­waii­ani­schen In­sel O’ahu griff der Wel­len­rei­ter be­herzt bei ei­ner Ret­tungs­ak­ti­on ein und half, den be­wusst­lo­sen US-Bo­dy­boar­der Evan Gei­sel­man vor dem Er­trin­ken zu ret­ten. „Evan hat es nicht ge­schafft, wie­der an die Ober­flä­che zu kom­men, nach­dem er von zwei 15-Fuß-Wel­len (ca. 4,5 Me­ter, d. Red) ver­schlun­gen wor­den war“, sag­te Ma­na­ger Eric Tom­lin­son vom Glo­be Surf Team: „Dank des hel­den­haf­ten Ein­sat­zes der Ret­ter er­war­ten wir ei­ne voll­stän­di­ge Ge­ne­sung von der na­hen Tra­gö­die.“Der Vor­fall er­eig­ne­te sich zwei Ta­ge vor Be­ginn der Pi­pe­line Mas­ters, bei de­nen Fan­ning ab dem 8. De­zem­ber um sei­nen vier­ten Welt­meis­ter-Ti­tel kämpft.

Im Ju­li hat­te der Aus­tra­li­er be­reits vor der süd­li­chen Küs­te Süd­afri­kas für dra­ma­ti­sche Bil­der ge­sorgt. Ei­ne Hai-Atta­cke wehr­te der Sur­fer mit ei­nem kräf­ti­gen Schlag ab und ent­wisch­te dem Raub­fisch oh­ne Ver­let­zung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.