Zum Wohl des Lan­des

Rheinische Post Moenchengladbach - - STIMME DES WESTENS - VON CHRIS­TI­AN SCHWERDTFEGER

Die Si­cher­heit Deutsch­lands wer­de auch am Hin­du­kusch ver­tei­digt, sag­te vor 13 Jah­ren der mitt­ler­wei­le ver­stor­be­ne Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Pe­ter Struck über den da­mals um­strit­te­nen Ein­satz der Bun­des­wehr­sol­da­ten in Af­gha­nis­tan.

Heu­te hat Eu­ro­pa un­ter an­de­rem auch mit den Fol­gen die­ser Au­ßen­po­li­tik zu kämp­fen. Zig­tau­sen­de Flücht­lin­ge, dar­un­ter vie­le aus Af­gha­nis­tan, stran­den täg­lich an den Küs­ten Grie­chen­lands; ge­flo­hen vor Krieg und Ter­ror. Vie­le ster­ben schon auf dem Weg hier­her. Ges­tern er­tran­ken wie­der sechs af­gha­ni­sche Kin­der im Meer. Die, die es ans eu­ro­päi­sche Fest­land schaf­fen, wer­den nun auch von NRW-Po­li­zis­ten emp­fan­gen. Die deut­schen Be­am­ten wer­den auf­grund ih­res Fach­wis­sens von der EU drin­gend für die Si­che­rung der Au­ßen­gren­zen be­nö­tigt. Sie tra­gen da­zu bei, Flücht­lin­ge oh­ne Blei­be­per­spek­ti­ve di­rekt wie­der in ih­re Hei­mat­län­der zu­rück­zu­schi­cken – so ent­las­ten sie die deut­schen Be­hör­den. Auch wenn es dies­mal nicht um Ter­ror­ab­wehr geht, ist wie vor 13 Jah­ren ein deut­scher Ein­satz im Aus­land not­wen­dig – an­geb­lich wie­der zum Wohl des Lan­des. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.