Raz­zia we­gen Ver­dachts der Ter­ror­fi­nan­zie­rung

Rheinische Post Moenchengladbach - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜSSELDORF (dpa) Bei ei­ner Raz­zia we­gen des Ver­dachts der Fi­nan­zie­rung von IS-Ter­ro­ris­ten ist die Ar­beits­stel­le ei­nes 33-Jäh­ri­gen in Düsseldorf durch­sucht wor­den. Es ge­be Hin­wei­se, dass der Mann Kon­tak­te zum is­la­mis­ti­schen Um­feld ha­be, hieß es aus dem NRW-In­nen­mi­nis­te­ri­um. Nach An­ga­ben der Staats­an­walt­schaft Karls­ru­he wa­ren bun­des­weit elf Woh­nun­gen durch­sucht wor­den, dar­un­ter ei­ne in Düsseldorf. Die Ak­ti­on ha­be be­reits am 10. No­vem­ber statt­ge­fun­den, sag­te ges­tern der Spre­cher der Staats­an­walt­schaft Karls­ru­he. An­lass für die Er­mitt­lun­gen wa­ren Hin­wei­se von Ban­ken auf mög­li­che Geld­wä­sche.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.