Pis­to­ri­us bleibt im Haus­ar­rest und will Ur­teil an­fech­ten

Rheinische Post Moenchengladbach - - PANORAMA -

PRE­TO­RIA (ap) Os­car Pis­to­ri­us steht bis zur Be­kannt­ga­be des Straf­ma­ßes in sei­nem Mord­pro­zess am 18. April un­ter Haus­ar­rest. Rich­ter Au­brey Led­waba ent­schied bei ei­ner An­hö­rung, den frü­he­ren Spit­zen­sport­ler für ei­ne Kau­ti­on von um­ge­rech­net 640Eu­ro im Haus sei­nes On­kels un­ter elek­tro­ni­sche Über­wa­chung zu stel­len. Pis­to­ri­us will sei­ne Ver­ur­tei­lung we­gen Mor­des an sei­ner Freun­din Ree­va Steen­kamp aber vor dem Ver­fas­sungs­ge­richt Süd­afri­kas an­fech­ten. Das höchs­te Ge­richt sol­le in letz­ter In­stanz prü­fen, sag­te der An­walt des beid­sei­tig un­ter­schen­kelam­pu­tier­ten Ath­le­ten. Da­mit geht das Jus­tiz­dra­ma um ei­nen der einst be­lieb­tes­ten Sport­ler Süd­afri­kas in die nächs­te Run­de.

Im ers­ten Pro­zess war Pis­to­ri­us noch we­gen Tot­schlags zu fünf Jah­ren Haft ver­ur­teilt wor­den. Ein Be­ru­fungs­ge­richt kipp­te die­se Ent­schei­dung aber ver­gan­ge­ne Wo­che und be­fand ihn des Mor­des schul­dig. Pis­to­ri­us dro­hen da­für nach süd­afri­ka­ni­schem Recht min­des­tens 15 Jah­re Haft, es sei denn, das Ge­richt sieht mil­dern­de Um­stän­de. An­ge­sichts die­ser dro­hen­den lang­jäh­ri­gen Stra­fe hat­te der Staats­an­walt ge­gen ei­ne Ent­las­sung auf Kau­ti­on ar­gu­men­tiert. Es be­ste­he ein Fluch­tri­si­ko. Der Rich­ter ent­schied aber, dass Pis­to­ri­us wei­ter im Haus­ar­rest blei­ben darf, nach­dem er ein Jahr sei­ner fünf­jäh­ri­gen Haft­stra­fe im Ge­fäng­nis ab­ge­leis­tet hat­te.

FOTO: REU­TERS

Pis­to­ri­us re­agiert er­leich­tert nach der Haft­ver­scho­nung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.