Tou­ris­ten ge­ben mehr als 40 Mil­li­ar­den Eu­ro in NRW aus

Rheinische Post Moenchengladbach - - UNTERHALTUNG -

KÖLN (dpa) Mehr als ei­ne hal­be Mil­li­on Men­schen pro­fi­tie­ren ei­ner neu­en Stu­die zu­fol­ge be­ruf­lich vom Tou­ris­mus in NRW. Ein­ge­rech­net wur­den da­bei Jobs, die di­rekt an Tou­ris­ten hän­gen, et­wa in Ho­tels. Hin­zu ka­men Be­ru­fe, die in­di­rekt von Rei­sen­den pro­fi­tie­ren, zum Bei­spiel Bä­cker, die Bröt­chen an Gast­stät­ten lie­fern, oder Hand­wer­ker, die Ho­tels in Schuss hal­ten. Zu­sam­men­ge­rech­net ka­men die Au­to­ren der Stu­die für das Jahr 2013 auf rund 573.000 Be­schäf­tig­te, die in NRW auf ir­gend­ei­ne Wei­se mit Ur­lau­bern oder Ge­schäfts­rei­sen­den zu tun hat­ten. Das sei­en 6,34 Pro­zent al­ler Er­werbs­tä­ti­gen im Land ge­we­sen.

Die Stu­die wur­de vom Ver­band Tou­ris­mus NRW be­auf­tragt. Erst­mals sei da­mit die voll­stän­di­ge volks­wirt­schaft­li­che Be­deu­tung von Tou­ris­mus in NRW un­ter­sucht wor­den. Un­term Strich er­rech­ne­ten die Au­to­ren für das Jahr 2013 rund 41 Mil­li­ar­den Eu­ro tou­ris­ti­schen Kon­sum in NRW, al­so Aus­ga­ben von Tou­ris­ten, aber auch staat­li­che Zu­schüs­se zu Mu­se­en oder Schwimm­bä­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.