DFB re­du­ziert Sper­re von Fortu­nas De­mir­bay

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

DÜSSELDORF (goe) Fortuna Düs­sel­dorfs Ein­spruch ge­gen die Sper­re für Mit­tel­feld­spie­ler Ke­rem De­mir­bay hat­te Er­folg. Statt fünf Spie­le (da­von zwei auf Be­wäh­rung) muss der Pro­fi des Fuß­ball-Zweit­li­gis­ten nur für fünf Wo­chen aus­set­zen, ent­schied das Sport­ge­richt des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des. De­mir­bay hat­te im Spiel beim FSV Frankfurt nach ei­ner Gelb-Ro­ten Kar­te Schieds­rich­tern Bi­bia­na St­ein­haus se­xis­tisch be­lei­digt: „Frau­en ha­ben auf ei­nem Fuß­ball­platz nichts zu su­chen.“Nach dem Fehl­tritt ent­schul­dig­te er sich öf­fent­lich und per­sön­lich bei Bi­bia­na St­ein­haus. Das wer­te­te das Sport­ge­richt eben­so po­si­tiv wie das frei­wil­li­ge Lei­ten ei­nes Mäd­chen­fuß­ball­spiels. Der Ver­ein ak­zep­tier­te das Ur­teil.

Die Gelb-Rot-Sper­re für ein Spiel hat­te De­mir­bay be­reits am Mon­tag ver­büßt, als die Fortuna oh­ne ihn mit 1:0 ge­gen Ein­tracht Braun­schweig ge­wann. Die Sper­re we­gen un­sport­li­chen Ver­hal­tens läuft bis ein­schließ­lich 11. Ja­nu­ar 2016. Da­mit fehlt er den Düs­sel­dor­fern in zwei wei­te­ren Pflicht­spie­len bis zur En­de De­zem­ber be­gin­nen­den Win­ter­pau­se. Al­ler­dings darf er in die­ser Zeit auch kei­ne Test­par­ti­en be­strei­ten. Die Be­wäh­rungs­stra­fe fällt hin­ge­gen weg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.