Fi­re­fox gibt sein Smart­pho­ne-Sys­tem auf

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

SANFRAN­CIS­CO (dpa) Der Fi­re­foxEnt­wick­ler Mo­zil­la räumt das Schei­tern sei­nes Be­triebs­sys­tems im Smart­pho­ne-Markt ein. Te­le­fo­ne mit Fi­re­fox OS sol­len nicht mehr über Mo­bil­funk-An­bie­ter ver­trie­ben wer­den, er­klär­te Mo­zil­la-Ma­na­ger Ari Jaak­si. Mo­zil­la hat­te Fi­re­fox OS 2013 vor­ge­stellt. Die Te­le­fo­ne wa­ren als güns­ti­ge Smart­pho­nes vor al­lem für Ent­wick­lungs- und Schwel­len­län­der ge­dacht. Al­ler­dings wur­den auch Smart­pho­nes mit GooglesSys­tem An­dro­id im­mer güns­ti­ger, was Fi­re­fox OS schnell den Wind aus den Se­geln nahm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.