Bay­ern setzt sich in Zagreb lo­cker durch

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

ZAGREB (RP) Der FC Bay­ern München hat sei­ne letz­te Pflicht­auf­ga­be in den Grup­pen­spie­len der Cham­pi­ons Le­ague sou­ve­rän ge­löst. Ob­wohl Trai­ner Pep Guar­dio­la vie­len Stamm­spie­lern ei­ne Ru­he­pau­se ver­schaff­te, setz­te sich der Re­kord­meis­ter bei Di­n­a­mo Zagreb mit 2:0 durch. Ro­bert Le­wan­dow­ski er­ziel­te bei­de To­re für die über­le­ge­nen Gäs­te. Die Bay­ern hat­ten schon vor­her als Grup­pen­sie­ger fest­ge­stan­den.

Bei un­an­ge­neh­men Tem­pe­ra­tu­ren ent­wi­ckel­ten die Münch­ner von Be­ginn an ei­ne deut­li­che Über­le­gen­heit. Vor dem Sei­ten­wech­sel fehl­te ih­nen al­ler­dings die Ziel­stre­big­keit. Das hat­te auch mit Guar­dio­las Schon­pro­gramm zu tun. Als Tho­mas Mül­ler und Je­ro­me Boateng in die Be­geg­nung ge­kom­men wa­ren, wur­den die Bay­ern so­fort zwin­gen­der. Le­wan­dow­ski hat­te im An­griff mehr Platz, den er auf un­auf­ge­reg­te Art kühl zu Tref­fern nutz­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.