Fal­scher Weg

Rheinische Post Moenchengladbach - - LESERBRIEFE - Gün­ter Lon­don 41061 Mön­chen­glad­bach

Zu „Deut­sche Tor­na­dos nach Sy­ri­en“(RP vom 27. No­vem­ber): Von Mo­bil­ma­chung kann wohl noch nicht die Re­de sein – doch aus klei­nen La­wi­nen kön­nen Ka­ta­stro­phen wer­den. Nun al­so Ein­satz in Sy­ri­en? Und in Afri­ka?Af­gha­nis­tan ken­nen wir noch gut. Was ist nur in Kanz­le­rin Mer­kel ge­fah­ren? Hol­lan­de ruft und schon steht sie in vor­ders­ter Rei­he. Mit Eu­ro­pa kriegt sie es nicht hin, dann lädt sie Mil­lio­nen Flücht­lin­ge nach Deutsch­land ein und nun treibt sie uns auch noch in den Krieg. Un­se­re blon­de Ama­zo­ne aus Han­no­ver ist schon ganz heiß. Da kommt si­cher noch mehr. Ist schon gut (zu­min­dest jetzt), dass es kei­ne Wehr­pflicht mehr gibt. Ka­no­nen­fut­ter ist noch ein gän­gi­ger Be­griff. Song“Künst­ler zu­sam­men­bringt, die ih­re Er­fol­ge ge­gen­sei­tig neu in­ter­pre­tie­ren und da­mit oft gran­dio­se Mu­si­ker­leb­nis­se er­zie­len und da­mit mehr­fach sta­gnie­ren­de Kar­rie­ren wie­der neu in­spi­riert, fin­de ich ein­fach gran­di­os. Und da­bei bleibt er stets be­schei­den im Hin­ter­grund, lässt sei­ne Gäs­te bril­lie­ren und freut sich wie ein Kind über die mu­si­ka­li­schen und die mensch­li­chen Er­geb­nis­se. Dass er sich zur­zeit nicht zu all den Vor­wür­fen we­gen sei­ner un­glück­li­chen NDR-No­mi­nie­rung öf­fent­lich äu­ßern will, fin­de ich ab­so-

FOTO: DPA

Der Sän­ger Xa­vier Nai­doo po­la­ri­siert: Sei­ne Fans hal­ten ihn für ei­nen ge­nia­len Mu­si­ker, sei­ne Kri­ti­ker sto­ßen sich an sei­nen po­li­ti­schen Äu­ße­run­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.