VW will trotz Kri­se kei­ne Fir­men ver­kau­fen

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

WOLFSBURG (RP) Volks­wa­gen will dem mil­li­ar­den­teu­ren Die­sel-Ab­gas­skan­dal kei­ne sei­ner Toch­ter­mar­ken op­fern. Ge­ra­de weil er zwölf er­folg­rei­che Mar­ken ha­be, sei der Kon­zern toll, sag­te VW-Chef Mat­thi­as Mül­ler in Wolfsburg, wo er ei­nen Zwi­schen­be­richt zur Au­f­ar­bei­tung der Ab­gas-Ma­ni­pu­la­tio­nen bei Die­sel-Pkw ab­gab. Es ge­be kei­ne Plä­ne, ei­ne der Lu­xus­mar­ken oder ei­ne an­de­re Toch­ter zu ver­kau­fen. Mül­ler trat da­mit Ge­rüch­ten ent­ge­gen, der Kon­zern könn­te sich für die Rück­zah­lung von Kre­di­ten not­falls von Toch­ter­fir­men tren­nen. VW hat sich bei Ban­ken ei­ne Kre­dit­li­nie von 20 Mil­li­ar­den Eu­ro ge­si­chert. Leit­ar­ti­kel Wirt­schaft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.