70-Mil­lio­nen-Stra­fe ge­gen Fi­at Chrysler

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

WA­SHING­TON( dpa) Den Au­to­her­stel­ler Fi­at Chrysler kom­men Feh­ler bei Pflicht­mel­dun­gen an die US-Ver­kehrs­auf­sicht NHTSA teu­er zu ste­hen. Die Be­hör­de brumm­te dem Kon­zern ei­ne Stra­fe von 70 Mil­lio­nen Dol­lar (64 Mio Eu­ro) auf. Fi­at Chrysler hat­te im Sep­tem­ber er­klärt, die Re­gel­ver­stö­ße selbst fest­ge­stellt zu ha­ben. Es geht um Be­rich­te zu Un­fäl­len, Ver­letz­ten und To­des­fäl­len, die nicht vor­schrifts­ge­mäß ein­ge­reicht wur­den. Im Ju­li hat­te die NHTSA Fi­at Chrysler we­gen Schlam­pe­rei­en bei Rück­ru­fen zu ei­nem Buß­geld von 105 Mil­lio­nen Dol­lar ver­don­nert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.