SWR dreht letz­ten Bo­den­see-„Tat­ort“mit Eva Mat­tes

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN -

KONSTANZ (dpa) Wor­um es ge­nau geht, wird nicht ver­ra­ten – und auch das En­de bleibt ge­heim: In Konstanz lau­fen der­zeit die Dreh­ar­bei­ten zum 31. und letz­ten Bo­den­see„Tat­ort“. Bis Mit­te De­zem­ber wird die Fol­ge „Wo­für es sich zu le­ben lohnt“noch auf­ge­nom­men, sag­te der Pro­duk­ti­ons­lei­ter des SWR, Die­ter Streck. Aus­ge­strahlt wer­den soll sie im Herbst, ein ge­nau­es Sen­de­da­tum ste­he aber noch nicht fest. Der SWR hat­te das Aus für die Er­mitt­ler Kla­ra Blum (Eva Mat­tes) und Kai Perl­mann (Se­bas­ti­an Bez­zel) nach 14 Jah­ren be­reits En­de 2014 be­kannt­ge­ge­ben. Man ha­be die Ent­schei­dung zu­sam­men mit den Darstel­lern ge­trof­fen, hieß es. Der vor­letz­te Fall läuft am 10. Ja­nu­ar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.