Ber­ben no­mi­niert für Fern­seh­preis

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN -

KÖLN (RP) Die Ju­ry hat die No­mi­nie­run­gen für den Deut­schen Fern­seh­preis 2016 be­kannt­ge­ge­ben: Chan­cen auf den Preis „Bes­ter Fern­seh­film“ha­ben un­ter an­de­rem „Nackt un­ter Wöl­fen“(ARD) und „Ein gro­ßer Auf­bruch“(ZDF). In der Ka­te­go­rie „Bes­te Schau­spie­ler“sind Iris Ber­ben („Das Zeugenhaus“, ZDF) und Char­ly Hüb­ner („Born­hol­mer Stra­ße“, ARD) un­ter den No­mi­nier­ten. Für „Bes­te Se­rie“sind „Club der ro­ten Bän­der“(Vox), „Deutsch­land 83“(RTL) und „Wein­berg“(TNT) no­mi­niert. Die Preis­ver­lei­hung ist am 13. Ja­nu­ar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.