Zwei­mal bre­chen Un­be­kann­te am Tag ein

Rheinische Post Moenchengladbach - - GESELLSCHAFT -

(esc) Ein Un­be­kann­ter ver­schaff­te sich am Mitt­woch zwi­schen 12.30 und 16.15 Uhr Zu­tritt zu ei­nem Mehr­fa­mi­li­en­haus an der Re­gen­ten­stra­ße. Dort he­bel­te er die Tür ei­ner Woh­nung auf und durch­such­te die Räu­me. Wie die Po­li­zei mit­teil­te, soll nach ak­tu­el­lem Er­mitt­lungs­stand nichts ge­stoh­len wor­den sein. Der Ein­bre­cher ver­ließ das Haus un­be­merkt. Zu ei­ner zwei­ten Tat kam es in ei­ner Hoch­par­terre­woh­nung an der Moos­hei­de. Zwi­schen 15 und 19.40 Uhr ver­such­te ein Ein­bre­cher zu­nächst ver­geb­lich, die Ter­ras­sen­tü­re auf­zu­he­beln. Über ein Fens­ter konn­te er schließ­lich in die Woh­nung ein­drin­gen, wo er Geld so­wie Schmuck stahl. Hin­wei­se zu bei­den Ein­brü­chen er­bit­tet die Po­li­zei un­ter der Te­le­fon­num­mer 02161 290.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.