Hoff­nung kann uns Kraft ge­ben

Vi­sio­nen blen­den die Ge­gen­wart nicht aus, son­dern ma­chen Mut, Her­aus­for­de­run­gen zu be­geg­nen, sagt Pfar­rer Ste­phan De­d­ring. Zur Wahr­neh­mung der Rea­li­tät ge­hört für ihn, mit dem Un­plan­ba­ren zu rech­nen.

Rheinische Post Moenchengladbach - - STADTTEILE - VON STE­PHAN DE­D­RING STE­PHAN DE­D­RING IST PFAR­RER DER EVAN­GE­LI­SCHEN KIR­CHEN­GE­MEIN­DE RHE­YDT.

Wer Vi­sio­nen hat, sol­le zum Arzt ge­hen, hat ein­mal der vor kur­zem mit gro­ßer An­teil­nah­me be­er­dig­te Alt­kanz­ler Hel­mut Schmidt ge­sagt. Er ver­stand sich als „Re­al­po­li­ti­ker“. Len­ken Vi­sio­nen tat­säch­lich nur von der Wirk­lich­keit ab, so wie zur Zeit im Thea­ter Sche­he­ra­za­de mit 1001 Ge­schich­ten den Kö­nig ab­lenkt? Kann es nur stadt­pla­ne­ri­sche Träu­me­rei sein, dass es ein­mal ei­nen „Glad­see“in Glad­bach ge­ben könn­te?

An­de­rer­seits er­le­ben wir im­mer wie­der das Un­er­war­te­te: Wer hät­te es für mög­lich ge­hal­ten, dass die Bo­rus­sia nach fünf punkt­lo­sen Spie­len zum Jah­res­en­de auf dem drit­ten Platz lie­gen wür­de? Und wir ha­ben uns in die­sem Jahr an das in his­to­ri­scher Grö­ße völ­lig Un­er­war­te­te er­in­nert: an die Öff­nung der Ber­li­ner Mau­er und die deut­sche Wie­der­ver­ei­ni­gung vor 25 Jah­ren, die da­mals kei­ner hat­te kom­men se­hen.

Ge­hört es al­so nicht zwin­gend zur Wahr­neh­mung der Rea­li­tät, zur Wirk­lich­keit da­zu, mit dem zu rech­nen, was man nicht pla­nen kann?

So je­den­falls möch­te ich ger­ne den Ad­vent in die­sen Wo­chen se­hen und er­le­ben: als Hoff­nung, dass der Gott, der uns in Chris­tus ganz nah an die Sei­te ge­tre­ten ist, sich wie­der So. 10.45. Sa. 17, So. 8.30.

Sa. 18, So. 9.30. 11.30. So. 10. Sa. 18.45, So. Sa. 17.15,

Sa. neu nä­hert, dass er auch un­se­re Zu­kunft mit sei­ner Barm­her­zig­keit und sei­nem Frie­den fül­len wird, auch da, wo wir es noch nicht ab­se­hen kön­nen. Sol­che Hoff­nung blen­det die Ge­gen­wart nicht aus, sie ist kei­ne blin­de Il­lu­si­on, son­dern kann Kraft ge­ben, den Her­aus­for­de­run­gen mu­tig und of­fen zu be­geg­nen: wenn es um die Un­ter­brin­gung und In­te­gra­ti­on vie­ler Neu­an­kömm­lin­ge geht, oder um die heu­te in Pa­ris an­ste­hen­de not­wen­di­ge Ver­ein­ba­rung zum Kli­ma­schutz, oder auch um die gro­ße Hoff­nung der mög­li­chen Über­win­dung von Ter­ror und Krieg trotz vie­ler dunk­len Wol­ken. So könn­ten der Ad­vent und das Weih­nachts­fest mit neu­em Glanz in al­ten Tra­di­tio­nen, mit neu­er Freu­de un­se­re Her­zen be­rei­chern und al­le Sin­ne stär­ken.

Nel­son Man­de­la hat 27 Jah­re als Ver­folg­ter un­schul­dig im Ge­fäng­nis ge­ses­sen. Die Kraft des Glau­bens und der Hoff­nung hat ihn durch­hal­ten und am En­de zum un­ver­bit­ter­ten, ver­söh­nungs­be­rei­ten Prä­si­den­ten Süd­afri­kas wer­den las­sen. Von sol­cher Kraft der Hoff­nung mö­ge auch un­se­re Ad­vents­zeit er­füllt wer­den. 17.15, So. 11.30. So. 8.30. Sa. 18.45 im Pfarr­heim, So. 10 im Pfarr­heim.

(Fi­scher).

dergd.

(Gro­te­paß).

(Weh­mei­er).

kolab).

So. 11.

Mo. 15.30

Sa. 9.30 Kin-

So. 10 (Baa­ken), 11 Kin­dergd im Ge­mein­de­haus.

So. 10.30 (Raff). Wick­ra­th­berg: So. 10.30 (Gom­mel-Pack­bier). Wick­rath: So. 10 (Gohl­ke).

So. 9.45

So. 10.30 So. 10 (Werth).

So. 9 (PorSo. 10.15 (Por­kolab). So. 10.

RP-FOTO (ARCHIV): ILGNER

Ste­phan De­d­ring, Pfar­rer der Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Rhe­ydt, hofft, dass die Ad­vents­zeit von der Kraft der Hoff­nung er­füllt wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.