Fi­ne-Art-Jazz holt Max Mutz­ke nach Glad­bach

Au­ßer­dem tritt die ehe­ma­li­ge Stu­dio­band von Ste­fan Ra­ab’s TV Total Hea­vy­to­nes im Sep­tem­ber in der KFH auf.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALE KULTUR -

(RP) Die Kon­zert­rei­he Fi­ne-Art-Jazz bringt 2016 na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Stars in die Kai­ser-Fried­rich Hal­le und das TIG (Thea­ter im Grün­dungs­haus). So war es mög­lich, Max Mutz­ke nach Mön­chen­glad­bach zu ho­len. Der an­ge­sag­te viel­sei­ti­ge Song­wri­ter, Pop­sän­ger und Jaz­zer wird am 17. März in die Kai­ser-Fried­rich Hal­le kom­men.

Auf gleich drei mu­si­ka­li­sche Le­cker­bis­sen kön­nen sich die Gäs­te des TIG im ers­ten Halb­jahr 2016 freu­en. Den Auf­takt macht am 28. Ja­nu­ar das Lu­xem­bur­ger Pia­no-Trio Reis/De­muth/Wilt­gen. Die Mu­si­ker ge­hö­ren nicht nur in ih­rem Hei­mat­land zu den Stars der Jazz­sze­ne, sie sind eu­ro­pa­weit und in den USA ein ge­frag­ter Act. In Deutsch­land kann man sie sel­ten er­le­ben.

Am 12. März kommt ei­ner der bes­ten Kon­tra­bas­sis­ten zu­sam­men mit Kal­le Kali­mas „Long Win­ding Road“in die Stadt. Der sym­pa­thi­sche Fin­ne ge­wann be­reits 2008 den Neu­en Deut­schen Jazz­preis. Der drit­te in die­sem Trio ist Max An­drze­je­w­ski – eben­falls Neu­er Deut­scher Jazz­preis-Trä­ger. Die drei in­ter­pre­tie­ren fin­ni­sche Volks­mu­sik, Mu­sik von Je­an Si­be­li­us und Wes­tern-Stan­dards über­ra­schend neu. Am 28. April stel­len Mar­kus Stock­hau­sen und Flo­ri­an We­ber ihr neu­es Al­bum vor. Flo­ri­an We­ber (Pia­no), Echo- und WDR-Jazz-Preis­trä­ger, und Mar­kus Stock­hau­sen, der re­nom­mier­te Trom­pe­ter und Kom­po­nist und eben­falls WDR-Jazz-Preis­trä­ger, sind wah­re Meis­ter ih­res Fachs.

Den Ab­schluss der ers­ten Spiel­zeit 2016 macht Ola Ona­bu­le. In Deutsch­land we­nig be­kannt, ist der „Gen­tle­man of Soul“in Groß­bri­tan­ni­en und den USA ein Su­per­star. In Groß­bri­tan­ni­en füllt er den Co­vent Gar­den und die Queen Eli­sa­beth Hall. Er war beim Montreal Jazz Fes­ti­val, dem Du­ke El­ling­ton Jazz Fes­ti­val in Wa­shing­ton oder im Blue No­te Jazz Club in New York zu hö­ren.

„Wir sind stolz in Mön­chen­glad­bach die­se wun­der­ba­ren Künst­ler prä­sen­tie­ren zu kön­nen“, sagt Su­san­ne Poh­len von der Eventagen­tur Pu­b­li­cJazz, „und wir hof­fen, dass vie­le Men­schen aus den Nach­bar- städ­ten auch die­ses Mön­chen­glad­bach neu ent­de­cken.“Für das zwei­te Halb­jahr kün­digt Pu­b­li­cJazz Events die ehe­ma­li­ge Stu­dio­band von Ste­fan Ra­ab’s TV Total Hea­vy­to­nes an. Sie sind am 17. Sep­tem­ber in der Kai­ser-Fried­rich Hal­le. Ab so­fort gibt es Kar­ten im Vor­ver­kauf di­rekt un­ter „http://www.pu­b­li­cjazz.de“oder an vie­len be­kann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len. Bis Weih­nach­ten gibt es al­le Kon­zer­te im Abon­ne­ment zum mit Früh­bu­cher­ra­batt für 99 Eu­ro (nur über www.pu­b­li­cjazz.de ).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.