DEG trifft auf ih­ren Traum­fän­ger

In der Vor­sai­son stand Ty­ler Bes­ko­ro­wa­ny für Düsseldorf im Eis­ho­ckey-Tor – jetzt kehrt er als Geg­ner zu­rück.

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT - VON PATRICK SCHE­RER UND THO­MAS SCHUL­ZE

DÜSSELDORF Ho­tels sind seit sechs Mo­na­ten sein Zu­hau­se. Ge­wöhnt hat sich Ty­ler Bes­ko­ro­wa­ny dar­an nicht. „Es wird Zeit, wie­der in ei­ne Woh­nung zu zie­hen“, sagt der Eis­ho­ckey­to­r­hü­ter. Sei­ne be­ruf­li­che Rei­se hat ihn ver­gan­ge­ne Wo­che in ein Ho­tel nach Nürn­berg ge­führt. Mit sei­nem neu­en Klub, den Ice Ti­gers, tritt er heu­te (19.30 Uhr) im drit­ten Spiel für die Fran­ken bei der Düs­sel­dor­fer EG an – ei­ne über­ra­schen­de Kon­stel­la­ti­on. Denn vor ei­nem Jahr hat­te der Ka­na­di­er bei der DEG sei­nen Ver­trag bis 2017 ver­län­gert. Dann be­gann ei­ne ku­rio­se Odys­see mit Hö­hen, Tie­fen und ei­nem schnell ge­platz­ten Traum.

„Es ist ein biss­chen bit­ter­süß“, sagt Bes­ko­ro­wa­ny zur Rück­kehr in die Deut­sche Eis­ho­ckey Li­ga (DEL). Der 25-Jäh­ri­ge kam 2014 zur DEG, er­setz­te dort den ver­letz­ten Bob­by Go­e­pfert zwi­schen den Pfos­ten und er­ober­te schnell die Her­zen der Fans. Nicht zu­letzt dank sei­ner teils spek­ta­ku­lä­ren Pa­ra­den zog die DEG ins Play-off-Halb­fi­na­le und die Cham­pi­ons Le­ague ein. Als Be­leg für sei­ne her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen dient die Aus­zeich­nung zum DELTor­hü­ter der Sai­son.

Bes­ko­ro­wa­nys Auf­trit­te blie­ben schließ­lich auch den Scouts der nord­ame­ri­ka­ni­schen Pro­fi­li­ga NHL nicht ver­bor­gen. Auf­grund ei­ner Aus­stiegs­klau­sel lös­te die DEG den Ver­trag auf, als die Ari­zo­na Co­yo­tes im Som­mer rie­fen. „Solch ei­ne Chan­ce darf man kei­nem Spie­ler ver­bau­en“, sag­te DEG-Trai­ner Chris­tof Kreut­zer. Dass Bes­ko­ro­wa­ny so schnell zu­rück in Deutsch­land ist, sorgt bei Kreut­zer je­doch für leich­te Ver­stim­mung. Der DEGTrai­ner kri­ti­sier­te, dass der Tor­hü­ter nicht ge­nug Durch­hal­te­ver­mö­gen ge­zeigt ha­be, um sich in Nord­ame­ri­ka durch­zu­set­zen. „Aber wir ken­nen die Grün­de nicht. Viel­leicht hat er es sich zu leicht vor­ge­stellt“, sagt Kreut­zer. „Er ist ein sehr gu­ter Tor- hü­ter, aber da­von ha­ben wir vie­le in der Li­ga.“Ei­ni­ge Ex­per­ten hat­ten vor­aus­ge­sagt, die DEG wer­de den Ver­lust ih­res star­ken Schluss­man­nes nicht ver­kraf­ten. Doch sie hat die Lü­cke durch Ma­thi­as Nie­der­ber­ger bes­tens ge­schlos­sen. „Ich bin mit den Tor­hü­tern sehr zu­frie­den“, er­klärt Kreut­zer. „Wir sind auf der Po­si­ti­on bes­ser be­setzt als in der ver­gan­ge­nen Sai­son.“

„Ich kann ver­ste­hen, dass Kreut­zer ent­täuscht und auch et­was be­lei­digt ist“, sagt Bes­ko­ro­wa­ny, der in Nürn­berg ei­nen Ver­trag bis Sai­son­en­de un­ter­schrie­ben hat. „Aber ich se­he mich nicht als Typ, der ein­fach auf­ge­ge­ben hat.“Bes­ko­ro­wa­ny schiebt ei­nen Groß­teil der Schuld fal­schen Ver­spre­chun­gen zu. Ihm war in Ari­zo­na ein Zwei­kampf mit ei­nem an­de­ren Tor­hü­ter um die Po­si­ti­on der Num­mer drei in der NHL zu­ge­sagt wor­den, am En­de fand er sich schließ­lich als Num­mer fünf im Farm­team in der dritt­klas­si­gen ECHL wie­der. „Ich hat­te nur ein, zwei Spie­le, um mich zu be­wei­sen. Aber ich bin eher der Typ, der über die Dau­er und Spiel­pra­xis kommt.“

Ein Teil der Düs­sel­dor­fer Ent­täu­schung dürf­te auch da­her rüh­ren, dass kein Trans­ferer­lös er­zielt wur­de. Ei­ne üb­li­che Klau­sel, die der DEG Geld bei ei­ner Rück­kehr zu ei­nem an­de­ren deut­schen Klub zu­ge- si­chert hät­te, gab es nach In­for­ma­tio­nen die­ser Re­dak­ti­on nicht. „Es ist nicht so, dass ich die DEG zu Be­ginn der Sai­son übers Ohr ge­hau­en hät­te“, sagt Bes­ko­ro­wa­ny, der des­halb heu­te Abend ei­nen war­men Emp­fang im Düs­sel­dor­fer ISSDo­me er­war­tet.

„Ich schlie­ße de­fi­ni­tiv nicht aus, ir­gend­wann wie­der für Düsseldorf zu spie­len“, sagt Bes­ko­ro­wa­ny, der aber wei­ter­hin ein an­de­res Ziel ver­folgt: „Ich hof­fe, dass ein Team aus der NHL mir nach der Sai­son wie­der ei­ne Chan­ce ein­räumt, mei­nen Traum zu ver­wirk­li­chen.“Ein zwei­tes En­ga­ge­ment in Düsseldorf ist ak­tu­ell nur schwer vor­stell­bar.

FOTO: IMAGO

Spek­ta­ku­lär: Ty­ler Bes­ko­ro­wa­ny im Tor der Düs­sel­dor­fer EG in der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit. Hier ge­gen In­gol­stadt im Play-off-Halb­fi­na­le im April.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.