Die „Hei­di“-Bü­cher sind Welt­best­sel­ler

Rheinische Post Moenchengladbach - - KINO -

Vor­la­ge Jo­han­na Spy­ris Ro­ma­ne „Hei­dis Lehr- und Wan­der­jah­re“(1879) und „Hei­di kann brau­chen, was es ge­lernt hat“(1880) ha­ben ei­ne Auf­la­ge von über 50 Mil­lio­nen Ex­em­pla­ren er­reicht. Da­mit gilt „Hei­di“als er­folg­reichs­tes fik­tio­na­les deutsch­spra­chi­ges Buch der Welt. Film Der ers­te „Hei­di“-Hol­ly­woo­dS­tumm­film ent­stand 1920. 1937 er­folg­te ei­ne Ki­no­ver­si­on mit Shir­ley Temp­le in der Ti­tel­rol­le. Hier­zu­lan­de am be­kann­tes­ten sind der ers­te deutsch­spra­chi­ge „Hei­di“-Ki­no­film aus der Schweiz (1952) und die viel­fach im deut­schen TV ge­zeig­te ja­pa­ni­sche Anime­se­rie von Ha­yao Miyaz­aki und Isao Ta­ka­ha­ta aus dem Jahr 1974.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.