Spe­di­ti­on und Lo­gis­tik mit span­nen­der Ent­wick­lung

Die Bran­chen­ana­ly­se „Zah­len – Da­ten – Fak­ten aus Spe­di­ti­on und Lo­gis­tik 2014/2015“des Deut­schen Spe­di­ti­ons­und Lo­gis­tik­ver­bands bie­tet zahl­rei­che wich­ti­ge Bran­chen­da­ten und lie­fert ei­ne gu­te Ein­sicht in die­sen Wirt­schafts­zweig.

Rheinische Post Moenchengladbach - - UNTERHALTUNG -

(rps) Kom­ple­xer und noch stär­ker auf Kun­den­be­dürf­nis­se zu­ge­schnit­ten – so hat sich das Leis­tungs­an­ge­bot der deut­schen Spe­di­ti­ons- und Lo­gis- tik­un­ter­neh­men in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ent­wi­ckelt. Dies ist ein Er­geb­nis der Bran­chen­ana­ly­se „Zah­len – Da­ten – Fak­ten aus Spe­di­ti­on und Lo­gis­tik 2014/2015“des Deut­schen Spe­di­ti­ons- und Lo­gis­tik­ver­ban­des (DSLV).

Spe­di­teu­re sind die Ar­chi­tek­ten des Gü­ter­ver­kehrs. Sie füh­ren nicht nur selbst Be­för­de­rungs­leis­tun­gen aus, son­dern or­ga­ni­sie­ren und steu­ern glo­bal vor al­lem mehr­stu­fi­ge Di­enst­leis­tungs­pa­ke­te aus Trans­port, Um­schlag, La­ge­rung, Ver­zol­lung und lo­gis­ti­schen Zu­satz­leis­tun­gen. Da­für be­auf­tra­gen sie Trans­port­un­ter­neh­men sämt­li­cher Ver­kehrs­trä­ger, wie die DSLV-Er­he­bung zeigt: 53 Pro­zent der be­frag­ten Be­trie­be sind als See­ha­fen­s­pe­di­teu­re ak­tiv, wäh­rend sich 47 Pro­zent in der Luft­fracht be­tä­ti­gen. Je­weils 15 Pro­zent or­ga­ni­sie­ren Gü­ter­be­för­de­run­gen per Bahn und Bin­nen­schiff­fahrt. Mit 73 Pro­zent agiert die Mehr­heit der Spe­di­ti­ons- und Lo­gis­tik­be­trie­be als Be­frach­ter des Stra­ßen­gü­ter­ver­kehrs.

Die Er­he­bung ba­siert auf ei­ner Um­fra­ge un­ter den in den 16 Lan­des­ver­bän­den des DSLV or­ga­ni­sier­ten 3000 Mit­glieds­be­trie­ben. Die­se bun­des­weit ein­ma­li­ge Bran­chen­er­he­bung führt der Deut­sche Spe­di­ti­ons­und Lo­gis­tik­ver­band seit 1962 al­le fünf Jah­re durch. DSLVHaupt­ge­schäfts­füh­rer Frank Hus­ter hebt die Be­deu­tung der Er­he­bung her­vor: „Die­se Sta­tis­tik ist ein ver­läss­li­cher Seis­mo­graf für die Bran­chen­ent­wick­lung. Sie in­for­miert nicht nur aus­führ­lich über Markt­struk­tu­ren und Leis­tungs­pro­fi­le der deut­schen Spe­di­ti­ons­und Lo­gis­tik­bran­che, son­dern zeigt auch ak­tu­el­le Ent­wick­lungs­ten­den­zen auf.“

Im­mer mehr zählt das Lo­gis­tik­ge­schäft zu den Kern­kom­pe­ten­zen der Bran­che, heißt es beim DSLV. Die Nach­fra­ge von In­dus­trie und Han­del nach lo­gis­ti­schen Zu­satz­leis­tun­gen sor­ge für ei­ne im­mer en­ge­re Ko­ope­ra­ti­on zwi­schen Spe­di­teu­ren und ih­ren Kun­den, und den mitt­ler­wei­le kom­ple­xen An­for­de­run­gen des Mark­tes ste­he ein dif­fe­ren­zier­tes An­ge­bot ge­gen­über. „Spe­di­ti­ons- und Lo­gis­tik­be­trie­be sind im Durch­schnitt in neun Leis­tungs­be­rei­chen ak­tiv. Die häu­figs­ten Tä­tig­keits­fel­der sind die Be­frach­tung von Lkw be­auf­trag­ter Stra­ßen­trans­port­un­ter­neh­men, die Zoll­ab­fer­ti­gung, die See­frachtspe­di­ti­on, Stück­gut­und Sys­tem­ver­keh­re, die Luft- frachtspe­di­ti­on, die Dis­tri­bu­ti­ons­la­ge­rung, Ge­fahr­gut­lo­gis­tik und Gü­ter­fern­ver­keh­re mit ei­ge­nem Fuhr­park“, so die Ver­bands­er­klä­rung. Und: Je grö­ßer der Be­trieb, des­to um­fang­rei­cher das Leis­tungs­spek­trum. Bei Be­trie­ben mit mehr als 200 Be­schäf­tig­ten bie­ten über 60 Pro­zent be­reits mehr als zehn Leis­tungs­be­rei­che an.

Den ak­tu­el­len Da­ten zu­fol­ge setzt sich der Trend zu grö­ße­ren Be­trie­ben fort. Ty­pi­scher­wei­se sind je­doch klei­ne wie gro­ße Be­trie­be de­zen­tral or­ga­ni­siert. In­so­fern übt die re­gio­na­le Nach­fra­ge nach spe­di­tio­nel­len Leis­tun­gen ei­nen spür­ba­ren Ein­fluss auf die Be­triebs­grö­ßen­struk­tur der Bran­che aus. In ver­gleichs­wei­se we­ni­gen Fäl­len sind mehr als 200 Mit­ar­bei­ter in ei­ner Be­triebs­stät­te an ei­nem Ort be­schäf­tigt. Zu­gleich un­ter­streicht die gro­ße Zahl der klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh­men oh­ne Nie­der­las­sun­gen den mit­tel­stän­di­schen Cha­rak­ter der Bran­che. 42 Pro­zent ha­ben zwei bis fünf Nie­der­las­sun­gen.

Ein er­freu­li­ches Bild zeigt sich laut DSLV im Aus­bil­dungs­be­reich: 77 Pro­zent der be­frag­ten Be­trie­be bil­den aus. Durch­schnitt­lich kä­men auf je­den Aus­bil­dungs­be­trieb 13 Aus­zu­bil­den­de. Zum Ver­gleich: Die all­ge­mei­ne be­trieb­li­che Aus­bil­dungs­be­tei­li­gung lie­ge in Deutsch­land bei 24 Pro­zent.

Auch „Grüne Lo­gis­tik“spielt ei­ne stär­ke­re Rol­le. 17 Pro­zent der Un­ter­neh­men nut­zen be­reits Stan­dards zur Be­rech­nung von Treib­haus­gas­emis­sio­nen, wei­te­re acht Pro­zent pla­nen ei­ne An­wen­dung.

Spe­di­teu­re or­ga­ni­sie­ren und

steu­ern glo­bal mehr­stu­fi­ge Di­enst

leis­tungs­pa­ke­te

Im­mer mehr zählt das Lo­gis­tik­ge­schäft zu den Kern­kom­pe­ten­zen

der Bran­che

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.