Rau ist ei­ne gu­te Wahl

Rheinische Post Moenchengladbach - - STIMME DES WESTENS - VON MICHA­EL BRÖ­CKER

John F. Ken­ne­dy. Charles de Gaul­le. Kon­rad Ade­nau­er. Franz-Jo­sef Strauß. Wil­ly Brandt. Vie­le Flug­hä­fen tra­gen die Na­men gro­ßer Po­li­ti­ker. Der Ham­bur­ger Ai­port soll bald nach Hel­mut Schmidt be­nannt wer­den. Der Düs­sel­dor­fer Flug­ha­fen, im­mer­hin der dritt­größ­te der Re­pu­blik, heißt in­des nur „Düsseldorf Air­port“. Da liegt es na­he, dass hie­si­ge Po­li­ti­ker das Ver­kehrs-Dreh­kreuz im Blick ha­ben, wenn sie ver­dien­te Po­li­ti­ker eh­ren wol­len.

Nun al­so Jo­han­nes-Rau-Flug­ha­fen? War­um nicht? Der Wup­per­ta­ler SPD-Po­li­ti­ker präg­te das Land zwi­schen Rhein und Ruhr wie viel­leicht nur ei­ne Hand­voll Po­li­ti­ker in der Nach­kriegs­zeit. Fast 20 Jah­re re­gier­te Rau als Mi­nis­ter­prä­si­dent, führte die re­gio­na­len Ei­tel­kei­ten in dem Bin­de­strich-Land ge­schickt un­ter der „Wir in NRW“-Men­ta­li­tät zu­sam­men und setz­te trotz ei­ni­ger kri­tik­wür­di­ger Vor­gän­ge (Wes­tLB) in der In­te­gra­ti­ons- und Wis­sen­schafts­po­li­tik Ak­zen­te. Er war par­tei­über­grei­fend ge­ach­tet. Der Flug­ha­fen ist das Tor zu dem Land, das Jo­han­nes Rau we­sent­lich präg­te. Der Air­port wird so noch stär­ker für das Land ste­hen. Rau ist ei­ne gu­te Wahl. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.