Deut­sche Bi­ath­le­ten trump­fen in Hoch­fil­zen auf

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

HOCH­FIL­ZEN (dpa) Ein­drucks­voll ist Si­mon Sch­empp die Wie­der­gut­ma­chung ge­lun­gen, und die deut­schen Bi­ath­le­tin­nen fei­er­ten so­gar ei­nen Drei­fach-Tri­umph. Nach dem Coup in Ti­rol freu­ten sich die Ski­jä­ge­rin­nen auf den Sie­ges-Cham­pa­gner. „Im Te­am­ho­tel trin­ken wir ein Schlück­chen“, kün­dig­te Fran­zis­ka Hil­de­brand nach ih­rem ers­ten Welt­cup-Sieg an. Die 28-Jäh­ri­ge aus Claus­thal-Zel­ler­feld kam wie ih­re Team­kol­le­gin­nen Ma­ren Ham­mer­schmidt als Zwei­te und Mi­ri­am Göss­ner auf Rang drei aus dem Ju­beln gar nicht mehr raus. „Das ist wie ein Traum“, sag­te die stol­ze Sie­ge­rin.

Wie Hil­de­brand war auch Sch­empp in Hoch­fil­zen mit der Start­num­mer 4 los­ge­lau­fen. Und auch er blieb feh­ler­frei am Schieß­stand, hol­te sich sei­nen sechs­ten Welt­cup-Er­folg in sou­ve­rä­ner Ma­nier. „Ich bin über­glück­lich, dass es ge­klappt hat“, sag­te der Uhin­ger. Im Sprint von Ös­ter­sund hat­te der 27Jäh­ri­ge nach acht Schieß­feh­lern als 77. das Ver­fol­gungs­ren­nen noch ver­passt. Er sieg­te knapp vor dem ei­ne Straf­run­de lau­fen­den Welt­cup­Spit­zen­rei­ter Mar­tin Four­ca­de (Frank­reich) und sei­nem eben­falls feh­ler­frei ge­blie­be­nen nor­we­gi­schen Freund Tar­jei Bö.

„Na­tür­lich ha­ben die Mä­dels toll los­ge­legt. Da weiß man schon, dass das Ma­te­ri­al gut ist“, sag­te Sch­empp. Der Schwa­be war auch beim letz­ten deut­schen Sieg-Dop­pel im Ja­nu­ar 2014 in Ant­holz be­tei­ligt – Andrea Hen­kel hat­te eben­falls ge­won­nen.

Bei den Män­nern un­ter die Top Ten kam auch noch Be­ne­dikt Doll als Ach­ter. Weil zu­vor auch Ver­fol­gungs-Vi­ze­welt­meis­te­rin Lau­ra Dahl­mei­er (Par­ten­kir­chen) bei ih­rem Come­back prompt auf Sprin­tRang sechs lief, sind die Aus­sich­ten für die bei­den Ver­fol­gungs­ren­nen heu­te ro­sig.

Da­men-Bun­des­trai­ner Ge­rald Hö­nig strahl­te ähn­lich wie die Son­ne über den Ti­ro­ler Ber­gen. „Das sind au­ßer­ge­wöhn­li­che Mo­men­te, das sind Ta­ge, wo ein­fach al­les passt“, sag­te er. Re­kord­welt­meis­te­rin Mag­da­le­na Neu­ner pos­te­te um­ge­hend: „Wahn­sinn! Herz­li­chen Glück­wunsch!“Beim letz­ten Drei­fach-Er­folg am 11. Fe­bru­ar 2011 in Fort Kent war Neu­ner noch da­bei – ge­nau wie Mi­ri­am Göss­ner, die hin­ter Andrea Hen­kel Zwei­te ge­wor­den war. „Das Ni­veau ist seit­dem um ei­ni­ges hö­her ge­wor­den“, sag­te die 25-Jäh­ri­ge Gar­mi­sche­rin.

Ma­ren Ham­mer­schmidt, Fran­zis­ka Hil­de­brand und Mi­ri­am Göss­ner (v.l.)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.