„Pa­ra­die­si­sche Zei­ten für Au­to­käu­fer“

Die Ra­bat­te für Neu­wa­gen wer­den im nächs­ten Jahr wei­ter stei­gen, glau­ben Ex­per­ten.

Rheinische Post Moenchengladbach - - KINDERSEITE -

(tmn) Es sind gu­te Zei­ten für Au­to­käu­fer. Zwar sind die Neu­wa­gen-Ra­bat­te zu­letzt leicht ge­sun­ken, wie der Ra­batt­in­dex des CAR-In­sti­tuts der Uni­ver­si­tät Duis­burg-Es­sen zeigt. Den­noch sind die Wer­te die höchs­ten seit sechs Jah­ren zu die­ser Zeit. Und es wird 2016 wohl noch bes­ser für Au­to­käu­fer kom­men, er­klärt Prof. Fer­di­nand Du­den­höf­fer, der das CAR-In­sti­tut der Uni­ver­si­tät Duis­burg-Es­sen lei­tet. „Es sind pa­ra­die­si­sche Zei­ten für Au­to­käu­fer. Und sie wer­den wahr­schein­lich noch pa­ra­die­si­scher.“Der Grund: Du­den­höf­fer und sei­ne Kol­le­gen ge­hen da­von aus, dass der deut­sche Automarkt 2016 nach­las­sen wird. Die Her­stel­ler wer­den hier­zu­lan­de 30.000 Au­tos we­ni­ger ver­kau­fen als 2015 (-0,9 Pro­zent), schät­zen sie. „Das Ra­batt­ni­veau wird eher noch hö­her ge­hen als die­ses Jahr.“Und schon jetzt ha­be Deutsch­land welt­weit das höchs­te Ni­veau bei Neu­wa­gen-Ra­bat­ten.

Da­zu trägt bei, dass im­mer we­ni­ger Leu­te Neu­wa­gen kau­fen. De­ren An­teil ist mit knapp über 30 Pro­zent et­wa gleich hoch wie der an neu­en Au­tos, die von Au­to­bau­ern oder Händ­lern zu­ge­las­sen sind. Die Mo­del­le kom­men nach sechs bis zwölf Mo­na­ten als jun­ge Ge­brauch­te mit ho­hen Ra­bat­ten auf den Markt, wie Du­den­höf­fer er­läu­tert. Und weil die Au­to­bau­er laut dem Ex­per­ten mit ei­ner gro­ßen Zahl sol­cher Zu­las­sun­gen ins Jahr 2016 ge­hen, kön­nen Au­to­käu­fer auch des­halb Schnäpp­chen ma­chen.

Ei­nen ge­ne­rel­len Ein­fluss hat der VW-Ab­gas­skan­dal laut Du­den­höf­fer auf die Preis­ent­wick­lung bei Die­sel-Fahr­zeu­gen. Sie wer­den in den nächs­ten zwei Jah­ren nach und nach teu­rer wer­den, schätzt der Ex­per­te. Denn die Her­stel­ler müs­sen ih­re Ab­gas­rei­ni­gungs­sys­te­me ab 2016 schär­fe­ren EU-Richt­li­ni­en an­pas­sen. Die­se Richt­li­ni­en sei­en auch ei­ne Re­ak­ti­on auf den Skan­dal um ma­ni­pu­lier­te Ab­gas­wer­te, glaubt der Pro­fes­sor. Wer zeit­nah ei­nen Die­sel kauft, kann al­so noch Geld spa­ren. „Da­für darf man sich aber nicht dar­an stö­ren, dass sein Au­to mehr Stick­oxi­de als nach­fol­gen­de Mo­del­le aus­stößt“, gibt der Ex­per­te zu be­den­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.