Pha­se drei im Weih­nacht­scha­os

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR - NI­CO­LE SCHARFETTER

Je­des Jahr freu­en wir uns auf die Vor­weih­nachts­zeit, wenn in der Nach­bar­schaft Fens­ter, Tü­ren und Vor­gär­ten de­ko­riert sind, Ein­kaufs­cen­ter und Stra­ßen leuch­ten. So sehr wir uns je­des Jahr auf die­se Zeit freu­en, fürch­ten wir sie auch min­des­tens ge­nau­so sehr. Denn je mehr Ad­vents­wo­chen­en­den ver­ge­hen, um­so ag­gres­si­ver und ge­walt­be­rei­ter wer­den die Men­schen. In­zwi­schen trau­en wir uns kaum noch vor die Tür. Will­kom­men bei Pha­se drei im Weih­nacht­scha­os!

Weil Müt­ter ih­re Kin­der an­schrei­en und die Kin­der zu­rück­schrei­en. Sich das Ge­schreie dann auf das al­te Ehe­paar im nächs­ten Gang über­trägt, bis ge­fühlt der gan­ze Su­per­markt schreit. Wäh­rend wir uns die Oh­ren zu­hal­ten, sind uns dann schon sie­ben an­de­re Kun­den mit ih­ren Ein­kaufs­wa­gen in die Ha­cken ge­rast, weil wir sie nicht ha­ben schrei­en hö­ren. Da­bei ha­ben die Ha­cken in den letz­ten Ta­gen oh­ne­hin schon ge­nug ge­lit­ten – Se­nio­ren und ih­re Rol­la­to­ren kön­nen ganz schön rück­sichts­los sein, und die Klei­nen auf Bob­by­car oder Drei­räd­chen ha­ben freie Bahn, weil ih­re Müt­ter mehr mit Schrei­en be­schäf­tigt wa­ren als mit Auf­pas­sen. Ach, wie wir die Vor­weih­nachts­zeit mö­gen, zum Glück steht uns nur noch ein Ad­vents­wo­chen­en­de be­vor!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.