Bo­rus­sia siegt sich den Frust weg

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

Nach her­ben Nie­der­la­gen gibt’s nur ein Schmerz­mit­tel: so schnell wie mög­lich sie­gen. Ge­nau so mach­ten es die Bo­rus­sen – und räum­ten ge­ra­de mal 17 St­un­den nach der Nie­der­la­ge in Leverkusen beim Eis­stock­schie­ßen der Rhei­ni­schen Post die größ­ten Po­ka­le ab. Im span­nen­den Fi­na­le setz­te sich Vor­jah­res­sie­ger Bo­rus­sia mit Mar­kus Aretz, Mar­kus Frie­ben und Micha­el Les­se­nich knapp ge­gen die Feu­er­wehr durch. De­ren Chef Jörg Lam­pe schick­te im Wech­sel mit Pe­ter Arm­borst, Frank Wil­lem­sen, Klaus Vie­ten, Ro­bert Gor­zol­ka un­dDiet­mar Gra­bin­ger gleich fünf sei­ner Man­nen im Wech­sel aufs Eis und gab von der Ban­de laut­stark und hu­mor­voll An­wei­sun­gen. Es war ein Tag der Pre­mie­ren: Po­li­zei­prä­si­dent Ma­this Wies­sel­mann war eben­so zum ers­ten Mal da­bei wie Bau­de­zer­nen­tG­re­gor Bo­nin, der nach sei­ner Me­nis­kus-Ope­ra­ti­on so ge­ra­de recht­zei­tig fit wur­de. An­sons­ten tum­mel­ten sich auf der Kunst­bahn: ein ech­ter Olym­pia­sie­ger ( Mi­cki Hil­gers schaff­te im Team Sport mit Axel Till­manns, un­ter­stützt von Sohn Max (4), und Her­mann Ste­fes Platz drei), ein Ober­bür­ger­meis­ter (das Team Ver­wal­tung mit Hans Wil­helm Rei­ners, Gregor Bo­nin und Sport­de­zer­nent Gert Fi­scher schei­ter­te erst im Ste­chen am spä­te­ren Sie­ger Bo­rus­sia), ein Bür­ger­meis­ter ( Ulrich El­sen war der SPD-Mann im Gro­Ko-Team mit den CDU-Kol­le­gen Hans Pe­ter Schle­gel­milch und Frank Boss), ein StarSchlag­zeu­ger ( Char­ly T. trat mit­Pe­te Broug­hund Li­o­ba Mo­ja im Team Mu­sik an), ein Prin­zen­paar ( Nier­sia Mo­ni­ka und Micha­el II. ka­men mit dem MKV-Vor­sit­zen­den Bernd Go­the) so­wie zwei NEW-Vor­stän­de ( Frank Kin­der­vat­ter und Ar­min Marx bil­de­ten mit NEW-Spre­che­rin Chris­ti­na Acht­nich ein Team). Ih­re Kopf­be­de­ckun­gen farb­lich auf­ein­an­der ab­ge­stimmt hat­ten GEMChe­fin Gabi Teu­fel und Schüt­ze Hans-Jo­sef Katz, die bei­de mit ro­ten Müt­zen ka­men. Schüt­zen-Chef Horst Tho­ren ließ auf ei­nem ei­gens pro­du­zier­ten Schild „Wir sind Kul­tur­er­be“sei­nem Stolz frei­en Lauf. Die Schüt­zen tra­ten mit Hans-Wil­li En­gels im Team und Frank Jö­ris als Coach an der Ban­de an. Die Po­li­zei hat­te vor­sorg­lich ih­ren Lei­ter für Ge­fah­ren­ab­wehr Tho­mas Dan­ners mit­ge­bracht. Doch er muss­te eben- so we­nig ein­grei­fen wie Chris­ti­an Ha­ma­cher, Lei­ter Zen­tra­le Auf­ga­ben: Von Glüh­wein und Spe­ku­la­ti­us gin­gen kei­ne grö­ße­ren Ge­fah­ren aus. Nor­bert Krau­se, Gün­ter vom Dorp und Ar­nol­dKüs­ters be­dank­ten sich auf ih­re Wei­se für das zu­sätz­li­che Geld, das die freie Kul­tur­sze­ne von der Gro­Ko zu­ge­stan­den be­kommt: Sie be­sieg­ten CDU und SPD auf der Bahn. Für das star­ke Ban­ken-Team mit An­to­ni­us Bergmann (Spar­kas­se), Franz-Dierk Meu­rers (Volks­bank) und Sven Witteck (Glad­ba­cher Bank) reicht es für den vier­ten Platz. Das Team Auf­bruch mit Gabi Teu­fel, die auch auf die­sem Un­ter­grund bes­tens zu­recht­kam und ei­ni­ge glän­zen­de Wür­fe zeig­te, Fritz Ot­ten vom Mas­ter­plan-Ver­ein MG 3.0 und Tho­mas Cla­ßen vom ADFC schied in der Vor­run­de trotz star­ker Leis­tung und zwei Sie­gen aus. Die un­ge­wöhn­li­che Po­lit-Kom­bi aus Lin­ken ( Tor­ben Schultz), Grü­nen ( Ha­jo Siemes) und FDP ( Burk­hard Küpper) schaff­te es eben­so we­nig ins Halb­fi­na­le wie das Team Wirt­schaft ( Ra­fa­el Lend­zi­on, Dirk Spie­ker, Rein­hard Schna­bel und Rei­ner Bren­ner mit Schal der Rhe­ydter Prin­zen­gar­de) und das RP-Team mit Kars­ten Kellermann, Horst Paw­lik und An­ge­la Riet­dorf, das als vor­bild­li­cher Gast­ge­ber lie­ber an­de­re glän­zen ließ. Schieds­rich­ter Sven Tusch muss­te gleich mehr­fach den Zoll­stock aus­pa­cken. So ging das Eis­stock­schie­ßen trotz ei­ni­ger spon­ta­ner Re­ge­ler­wei­te­run­gen olym­pisch kor­rekt über die Bahn.

Bernd Go­the, Heinz-Gerd Kuh­len, Gus­tav von Dan­witz und Wilfried Obst schei­den als Bei­rä­te aus, weil sie die Al­ters­gren­ze er­reicht ha­ben, die für die Mit­glie­der die­ses Gre­mi­ums gilt.

FOTO: VOLKS­BANK

Die Bei­rats-Mit­glie­der bei der Ver­ab­schie­dung.

Mi­cki Hil­gers (Mit­te) schaff­te mit Axel Till­manns (l.) mit Sohn Max (4) und Her­mann Ste­fes den 3. Platz.

So se­hen Sie­ger aus: Mar­kus Aretz, Micha­el Les­se­nich und Mar­kus Frie­ben mit den Po­ka­len

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.