TVK be­en­det Heim­spiel-Jahr mit tur­bu­len­tem Re­mis

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON WILTRUD WOLTERS

HAND­BALL Der Sieg schien zum Grei­fen nah, doch am En­de ha­ben sich die Dritt­li­ga-Hand­bal­ler des TV Kor­schen­broich im letz­ten Heim­spiel des Jah­res mit ei­nem 28:28 (11:15) ge­gen den Lon­ge­ri­cher SC be­gnü­gen müs­sen. „Un­ter dem Strich ist das si­cher ge­recht­fer­tigt, aber ich tue mich schwer“, sag­te TVK-Trai­ner Ron­ny Ro­gaw­s­ka.

Kein Wun­der: In ei­nem Spiel mit Hö­hen und Tie­fen und viel Dra­ma in der Schluss­pha­se hat­te der TVK den Sieg mehr­fach in der Hand. Die Mann­schaft hät­te sich aber auf­grund der schwa­chen ers­ten Hälf­te an­de­rer­seits auch nicht be­schwe­ren dür­fen, wenn die Gäs­te die Punk­te ent­führt hät­ten. Ähn­lich wie in Au­rich vor Wo­chen­frist ka­men die Kor­schen­broi­cher ge­gen Lon­ge­rich nur schwer auf Tou­ren. Die TVK-Fans un­ter den knapp 500 Zu­schau­ern rie­ben sich ver­wun­dert die Au­gen, denn nach ei­ner Vier­tel­stun­de führ­ten die Gäs­te 9:4. Nach ei­ner Aus­zeit ver­kürz­te der TVK auf 8:9, ging aber den­noch mit 11:15 in die Pau­se. „Das war nicht gut. Wir ha­ben zu vie­le Bäl­le frei­ste­hend ver­wor­fen“, sag­te der Trai­ner. Au­ßer­dem be­kam das Team im Ab­wehr­zen­trum oft kei­nen Zu­griff. Je­den­falls kam sein Team ver­wan­delt aus der Ka­bi­ne. An­toi­ne Baup rück­te für Tom Wolf in den In­nen­block und mach­te sei­ne Sa­che ge­mein­sam mit Den­nis Back­haus gut. Be­ne­dikt Köss gab dem Team mit sei­nen Pa­ra­den Si­cher­heit. Die Ball­ge­win­ne in der Ab­wehr brach­ten zwangs­läu­fig auch mehr Tem­po in die An­griffs­ak­tio­nen. An­ge­führt vom star­ken Jus­tin Mül­ler do­mi­nier­te der TVK nun das Ge­sche­hen.

In­ner­halb we­ni­ger Mi­nu­ten mach­ten die Gast­ge­ber aus dem 11:15 ein 15:15, und Mi­chel Mantsch be­sorg­te per Sie­ben­me­ter erst­mals die Füh­rung. „Da ha­ben wir so ge­spielt, wie ich mir das vor­stel­le“, mein­te Ro­gaw­s­ka. Der TVK zog bis auf 26:22 da­von. In den letz­ten zehn Mi­nu­ten gin­gen die Kor­schen­broi­cher aber ein we­nig zu frei­zü­gig mit ih­ren Mög­lich­kei­ten um. Die Lon­ge­ri­cher gli­chen zum 26:26 aus. Der TVK leg­te er­neut das 28:26 vor, doch Lon­ge­rich traf wie­der bis zum 28:28. Bei­de Teams hät­ten in den Schluss­mi­nu­ten mehr­fach die Par­tie für sich ent­schei­den kön­nen. „Mit ei­nem Ge­gen­stoß über Max Zimmermann hät­ten wir den Sack zu­ma­chen kön­nen“, mein­te der Coach. Das klapp­te je­doch nicht. Auch ei­nem Tref­fer von Tom Wolf wur­de die An­er­ken­nung ver­sagt.

„Un­term Strich

ist das si­cher ge­recht­fer­tigt, aber ich tue mich schwer“

Ron­ny Ro­gaw­s­ka

Trai­ner TVK TVKPaul Keut­mann, Be­ne­dikt Köß – Mi­chel Mantsch (6/1), Jus­tin Mül­ler (6), Max Zimmermann (4), Ma­thi­as Dep­pisch (3), Den­nis Back­haus (3), Ger­rit Stas­sen (3), Tom Wolf (3/1), Max Schrei­ner, Si­mon Fo­ers­ter, An­toi­ne Baup.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.