Kraft zu­neh­mend iso­liert

Rheinische Post Moenchengladbach - - STIMME DES WESTENS - VON KIRS­TEN BI­AL­DI­GA

Es kommt sel­ten vor, dass die Welt­ge­mein­schaft in ei­ner wich­ti­gen Fra­ge über­ein­stimmt – wie jetzt beim glo­ba­len Kli­ma­ver­trag. Mag er in ei­ni­gen Punk­ten auch va­ge blei­ben, die Rich­tung ist ein­deu­tig: Die Zu­kunft ge­hört den er­neu­er­ba­ren Ener­gi­en. Öl, Gas und eben auch Koh­le sind Aus­lauf­mo­del­le. Das muss auch so sein, wenn die Er­der­wär­mung auf deut­lich un­ter zwei Grad be­grenzt wer­den soll. Ins­be­son­de­re die rei­chen In­dus­trie­län­der müs­sen nun mit gu­tem Bei­spiel vor­an­ge­hen, da­mit auch die Ent­wick­lungs­län­der den Ver­trag ra­ti­fi­zie­ren. Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rin Bar­ba­ra Hend­ricks (SPD) will da­her den na­tio­na­len Aus­stieg aus der Koh­le be­schleu­ni­gen. Die Grü­nen ver­tre­ten die­se Auf­fas­sung schon län­ger.

An­ders NRW-Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft (SPD). Sie be­harrt dar­auf, dass der Koh­le­aus­stieg nicht frü­her statt­fin­den darf. Da­für ris­kiert sie ei­nen Streit mit dem NRW-Ko­ali­ti­ons­part­ner und mit Par­tei­kol­le­gin Hend­ricks. Und seit dem Wo­che­n­en­de kann Kraft da­von aus­ge­hen, dass sie über­dies ei­nen gro­ßen Teil der Welt­ge­mein­schaft ge­gen sich hat. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.