Iran

Rheinische Post Moenchengladbach - - STIMME DES WESTENS -

Der Iran liegt im kon­flikt­ge­la­de­nen Vor­der­asi­en und grenzt an Af­gha­nis­tan und den Irak. Seit der is­la­mi­schen Re­vo­lu­ti­on En­de der 1970er Jah­re ist das Land mit den USA ver­fein­det. Zu­letzt war die Uran-An­rei­che­rung ein Streit­punkt: Wa­shing­ton warf Teheran vor, heim­lich ei­ne Atom­bom­be zu ent­wi­ckeln. Der Streit wur­de mit dem Atom­ab­kom­men, das die Uran-An­rei­che­rung für den Iran be­grenzt, vor­erst bei­ge­legt. All­mäh­lich nä­hert sich der Iran den Ver­ei­nig­ten Staa­ten an. In Sy­ri­en ha­ben bei­de Län­der mit dem Is­la­mi­schen Staat ei­nen ge­mein­sa­men Feind. Der Iran soll mit mehr als 7000 Sol­da­ten ge­gen die Ter­ror­mi­liz ge­kämpft ha­ben. Aber an der Sei­te der Trup­pen von Dik­ta­tor Ba­schar al As­sad – dem er­klär­ten Feind der USA. Teheran wi­der­spricht: Es ha­be sich le­dig­lich um Be­ra­ter ge­han­delt. KT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.