NRW stockt Mit­tel für Bau­en auf

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

DÜSSELDORF (tor) NRW-Bau­mi­nis­ter Micha­el Gro­schek (SPD) will „oh­ne bü­ro­kra­ti­schen Krims­krams“den Städ­te­bau und die In­te­gra­ti­on von Flücht­lin­gen an­kur­beln. Das sag­te er ges­tern bei der An­kün­di­gung zu­sätz­li­cher 72 Mil­lio­nen Eu­ro För­der­geld. Mit den Mit­teln sol­len die Kom­mu­nen bei­spiels­wei­se Kin­der­ta­ges­stät­ten, Ju­gend­treffs, Schu­len oder Sport­ein­rich­tun­gen mo­der­ni­sie­ren, aber auch bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment stär­ken kön­nen. So könn­ten ne­ben bau­ge­bun­de­nen In­ves­ti­ti­ons­hil­fen von dem Geld auch neue Mit­ar­bei­ter für Be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen ein­ge­stellt wer­den. In­ter­es­sier­te Kom­mu­nen kön­nen bei den Be­zirks­re­gie­run­gen bis zum 19. Fe­bru­ar Pro­jekt­vor­schlä­ge ein­rei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.