Sechs Ein­brü­che am Wo­che­n­en­de an­ge­zeigt

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

(esc) Ganz gleich ob am Tag oder in den frü­hen Abend­stun­den, wenn es schon dun­kel ist: Wie­der zähl­te die Po­li­zei in Mön­chen­glad­bach sechs Ein­brü­che am Wo­che­n­en­de. Zwi­schen 14.30 und 19.40 Uhr he­bel­ten am Sams­tag Un­be­kann­te die Ter­ras­sen­tür ei­nes Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Stra­ße Blaf­fert in Gie­sen­kir­chen auf und durch­such­ten die ge­sam­te Woh­nung. Im sel­ben Stadt­teil gin­gen Un­be­kann­te in der Zeit von 16 bis 20 Uhr ge­nau­so vor, die Ein­bre­cher ge­lang­ten über die Ter­ras­se in das Mehr­fa­mi­li­en­haus am Ah­re­ner Feld. Aus der Erd­ge­schoss­woh­nung stah­len sie Schmuck und Geld.

Am Li­li­en­weg in Wick­rath. dran­gen Un­be­kann­te zwi­schen 11.55 und 19.50 Uhr von der Gar­ten­sei­te aus in ein Ein­fa­mi­li­en­rei­hen­haus ein. Die Tä­ter durch­such­ten das Haus und flo­hen mit Schmuck und Geld. Über das Ba­de­zim­mer­fens­ter ka­men Ein­bre­cher in ei­nem Mehr­fa­mi­li­en­haus an der Tal­stra­ße in Oden­kir­chen, nach­dem sie an der Ter­ras­sen­tür schei­ter­ten. Zwi­schen 17.30 und 21 Uhr soll sich die Tat er­eig­net ha­ben. Wie­der ent­ka­men die Tä­ter un­er­kannt mit Geld. So wie auch am Schil­lings­ta­ler Weg in Wick­rath. Dort bra­chen Un­be­kann­te am Abend in ein Ein­fa­mi­li­en­haus ein.

Über ei­ne Re­gen­ton­ne und ein Fall­rohr klet­ter­ten Tä­ter zwi­schen 16.30 und 21.30 Uhr am Sams­tag bis zum Dach­ge­schoss ei­nes Ein­fa­mi­li­en­hau­ses, wo sie ein Fens­ter auf­he­bel­ten. Die Die­be ent­wen­de­ten Schmuck und Geld. Zu al­len Fäl­len sucht die Kri­mi­nal­po­li­zei Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Be­ob­ach­tun­gen ge­macht ha­ben. Hin­wei­se wer­den an Te­le­fon 02161 290 er­be­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.